Das DTs des 18. 8. 2022

  • Den sechsunddreißigsten → Triestbrief fortgesetzt, nunmehr bis TS EF 373. Das Fließen des Textes immer wieder wegen teils sehr zeitaufwendiger Ortsrecherchen auf dem Karst unterbrochen, die aber auch der weiteren Vorbereitung der Triestreise dienten.
  • Arbeitsnotate ergänzt, sogar beim Vietnamesen – allerdings im Notizbücherl –  weitergeschrieben, wo ich meine Mittags-Phosuppe nahm. Dennoch, zu Tagesanfang erst der Impuls, sofort weiterzumachen, aber nach den Zeitungslektüren eine unterdessen fast chronische Hemmung, die sich als Fahrigkeit tarnt. Als ob ich mich nicht konzentrieren könne! Habe ich dann aber angesetzt, sprudeln die Sätze nur so, und ich könnte in einem Zug weiterschreiben, wäre es nicht gleichzeitig nötig, ständig die real-möglichen Grundlagen abzuklopfen. Wenn ich aus Triest zurücksein werde, wird es anders sein; dann hab ich ja alles physisch gesehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: