Archiv der Kategorie: BUCHMESSEN

Der Untergang des Abendlands 3.0
Bemerkungen zur Dekadenz anläßlich der abgesagten Buchmesse Leipzig
Als Arbeitsjournal des Dienstags, den 4. März 2020

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

[Arbeitswohnung, 7.32 Uhr] [Wieder morgendliches Vogelkonzert bei weit geöffnetem Oberlicht. Ich mag gar keine Musik hören — so schön bereits klingt der schon rufende Frühling.] Bei meinem Apothekerteam hängt hinter den Verkaufstresen ein auf DIN-A4-Papier ausgedrucktes, quasi, Schild: „Bitte?“ frage … Weiterlesen

Weitere Galerien | 18 Kommentare

Suche in Leipzig vom 12. – 14. März einen Schlafplatz.

Vielleicht hat ja jemand aus meiner Leserschaft so etwas für mich bereitstehen …  (Zwei gebuchte AirBnb-Buchungen wurden mir gestern und heute in Folge storniert. Weitere, die erschwinglich wären, gibt es nicht mehr.) Dank im voraus, ANH 22.25 Uhr: Dank an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeitsjournal, BUCHMESSEN | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Arco und Septime im Buchquartier Wien, 7. und 8. Dezember 2019

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

      —————————————————————————————————————————————— ——————————————————————————————————————————————

Weitere Galerien | Schreiben Sie einen Kommentar

Buchmesse Frankfurt am Main 2019. Der zweite Tag. Darin vor allem: Bersarin zu Peter Handke und den Rankünen im Betrieb. Sowie Arco und Wieser, Elfenbein und mare sowie das Fest von Septime.

Diese Galerie enthält 11 Fotos.

Dieser Essay ist bemerkenswert, mehr als nur das: >>>> Dort: Peter Handke und die kargen Lemuren: Jagoda Marinić, Saša Stanišić, Sophie Paßmann samt Stokowski   Und dann, in der SBahnStation Ostendstraße eine Gedenktafel, die ebenfalls Korrektur ist – eine genauso notwendigste: … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Buchmesse Frankfurt am Main 2019. Vorabend und erster Tag.

Diese Galerie enthält 7 Fotos.

  Septime, Halle 3.0 B21     Nach der >>>> Buchpräsentation im Literaturforum im Mousonturm: Dazu die >>>> Revierpassagen zu „Wanderer“ und „Wölfinnen“: Der Autor ist also auf dem Buchmarkt präsent wie nur wenige seiner Generation, und ist zugleich merkwürdig … Weiterlesen

Weitere Galerien | Schreiben Sie einen Kommentar

AUF DER BUCHMESSE LEIPZIG 22. bis 23. März 2019

      (wird „live“ nach und nach erzählt werden) (NACHTRAG, 24. März 2019: Keine Lust mehr darauf.) … 22. März: Abends um 19 Uhr: Die erste Lesung aus WANDERER, zusammen mit Markus Bundi, moderiert von Michael Reiche: Galerie Stritz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeitsjournal, BUCHMESSEN, Hauptseite | 2 Kommentare

Verirrt durch die Nacht. Im Rückschau-, nämlich vierten Franfurtmainer Messejournal. achtsam geschrieben im ICE.

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

Bewundernd geht mein sorgsamer Blick, der, müde noch zudem, über die Füße der neben mir, andergangseits, sitzenden Frau hin; sie ist zum Weiterschlafen, was auch ich grad noch tat (ist zu schlafen eine Aktion?), aus ihren Chucks geschlüpft, das hauchdünne … Weiterlesen

Weitere Galerien | 29 Kommentare

Das dritte Frankfurter Messejournal. Am Freitag, den 12. Oktober 2018.

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

[Schreibtisch hinter der Brücke, 7.10 Uh] Wir trennten uns nachts noch vor elf; sie radelte zu ihren Gastgebern heim, ich flanierte über die Brücke ins Sachsenhäuser Quartier. Der Main glitzerte, ja funkelte wie einst, da ich zum ersten Mal seit … Weiterlesen

Weitere Galerien | 6 Kommentare

Das zweite Frankfurter Messejournal. Am Donnerstag, den 11. Oktober 2018.

Diese Galerie enthält 1 Foto.

[Schreibtisch hinter der Brücke, 7.20 Uhr] Die Auseinandersetzung um die Béartgedichte >>>> geht weiter, nachdem sich erst >>>> auch Aikmaier, danach, am Abend und seinerseits poetisch, >>>> Bruno Lampe eingeschaltet haben, und geht tatsächlich um das durch die Béartgedichte angeblich oder tatsächlich … Weiterlesen

Weitere Galerien | 9 Kommentare

Nebel in Halle. „Zur Buchmesse, auf!“ So riefen soeben, am Morgen des Mittwochs, den 10. Oktober 2018, des Schlummernden Blicke im wie ins Frankfurter Messejournal No.1 dieses Jahres.

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

[ICE 1638 Sprinter, Berlin-Frankfurt am Main. 7.19 Uhr] Ungeheures Gedicht, das mich jetzt wirklich dazu brachte, auch meinerseits zu schreiben, anstelle weiterzu- …. nun –schlafen tatsächlich n i c h t; die Nacht ist hart gewesen, ein Bauchkrampfanfall, der Schmerz flaut hier im Zug … Weiterlesen

Weitere Galerien | Schreiben Sie einen Kommentar