Category Archives: InNewYorkManhattanRoman

Alban Nikolai Herbst In New York Manhattan Roman Für Adrian, dessen Leben im Star Hotel, Manhattan, begonnen hat. >>>> Kapitel 1 bis 3. >>>> Kapitel 4 bis 8. >>>> Kapitel 9 bis 13. >>>> Kapitel 14 bis 18. >>>> Kapitel … Continue reading

Posted in InNewYorkManhattanRoman | 1 Comment

Dieser riesige, silbern leuchtende, wunderbare Hudsonfluß!

Titel <<<<. Ich blickte durchs Fenster meines Waggons auf Schiffchen, die sich, als schwebten sie über dem straffen dahingestreckten Wasserspiegel, flirrend aufzulösen schienen. Bisweilen spannten sich enorm filigrane Riesenbrücken darüber: Wunderwerke einer Symbiose aus Pioniergeist, modernen Legenden und Infrastruktur. Drüben, … Continue reading

Posted in InNewYorkManhattanRoman | 1 Comment

Mein Waggon ratterte in die Stadt.

[Kapitel 1 bis 3<<<< dort.] Links und rechts hinauf Stacheldraht Zäune überdachte Schuttfelder. Aufgelassene, ausgehöhlte Verwaltungsgebäude vergessener Fabriken. Von denen streckte sich bisweilen noch ein Schornstein aus der Tiefe. Überm zerstörten Putz der Mauern popwulstig farbige Graffiti. Schon nichts mehr … Continue reading

Posted in InNewYorkManhattanRoman | 1 Comment

Alban Nikolai Herbst, In New York, Manhattan Roman, Kapitel 4 – 8 <<<< >>>> Alban Nikolai Herbst, In New York, Manhattan Roman, Kapitel 9-13.

Posted in InNewYorkManhattanRoman | 1 Comment

Der Bus fuhr auf den sich flußlängs streckenden Berggrat, dann in Serpentinen zum Ufer hinunter.

[Kapitel 4 bis 8 <<<< dort.] Überm breiten lockenden Wasserstrom vibrierte Manhattan in der aufgewirbelten Wärme. Man konnte einen grünen Norden erkennen. Davor Midtown: erhabenes, gezacktes Profil. Schlank wuchs da das Empire State Building heraus. Dann das horizontale Relief wieder … Continue reading

Posted in InNewYorkManhattanRoman | 1 Comment

Ich stand vorm Herald Square Hotel.

[Kapitel 9 bis 13 <<<< dort.] Jugendstilverzierungen um das Portal, droben die Gipsfigur eines geflügelten Kleinkinds. In den Zwanzigern hatte das Engelchen einem Magazin namens LIFE als Symbol unbeschadet humoresker Familienwerte gedient. Redaktion und Zeitung waren mittlerweile Legende. Rätselhaft blickte … Continue reading

Posted in InNewYorkManhattanRoman | 1 Comment

In einem zweistöckigen rundbauchigen Pavillon kehrte ich ein.

[Kapitel 14 bis 18 <<<< dort.] Durch seine gläserne Nordwand ließ sich das Treiben beobachten. Für ein Bier verlangte man neun Mark. Na gut, ich konnte es ja strecken, wenn das den Yuppies auch sicher nicht paßte. Allerdings saß unter … Continue reading

Posted in InNewYorkManhattanRoman | 1 Comment

Maestro Chopstick. Time Out New York 198, 20. bis 27. 5. 1999. Jupiter wird Pluto.

>>>> Alban Nikolai Herbst, In In York, Manhattan Roman, Kapitel 19 & 20. Wie >>>> Olsen entstand:.Ich besuchte das Konzert und notierte danach:Sechste Geschichte: Die Geschichte des Penners, der dann warmherzig und ernst­haft Dirigent wird. Den man abgewiesen hat in … Continue reading

Posted in InNewYorkManhattanRoman | 1 Comment

Ich flanierte wieder ein Stückchen zurück.

[Kapitel 19 und 20 <<<< dort.] Allerdings nahm ich eine Seitenstraße des im Sternenfeuer brodelnden Broadways, an Bretter- und Bauverschlägen der 43rd vorbei bis zur 6th Ave und dann nordwärts durch die Ströme der Händler Gaffer Taschendiebe. Es ging sich … Continue reading

Posted in InNewYorkManhattanRoman | 1 Comment

Hintergründe der Internet-Ausgabe.

Alban Nikolai Herbst, In In York, Manhattan Roman, Kapitel 21 bis 24 <<<< >>>> Antwort an Sumuze. >>>> Alban Nikolai Herbst, In In York, Manhattan Roman, Kapitel 25 & 26.

Posted in InNewYorkManhattanRoman | 1 Comment

Es gab kein Paneel, auf dem man hätte Knöpfe drücken können.

[Kapitel 21 bis 24 <<<< dort.] Nur schimmerte rechteckig die zerkratzte Blechblende eines Steckschlosses. Aber nach einem knappen Ruck fuhr der Aufzug los: er wurde vom Etablissement aus bedient. In der linken oberen Ecke die Linse eines Überwachungsauges. Die Tür … Continue reading

Posted in InNewYorkManhattanRoman | 1 Comment

Alban Nikolai Herbst, In In York, Manhattan Roman, Kapitel 25 & 26 <<<<. Alban Nikolai Herbst, In In York, Manhattan Roman, >>>> Kapitel 27 bis 30 .

Posted in InNewYorkManhattanRoman | 1 Comment

Ich weiß nicht warum.

[Kapitel 25 & 26 <<<< dort.] Aber ich öffnete den Koffer vorm Schlafengehen nicht mehr. Sondern schob ihn vorsichtig unter mein Bett. Ich wollte kein Licht machen. Stickige Luft und Schnarchen füllten das Zimmer. Es roch nach getragenen Socken. Ich … Continue reading

Posted in InNewYorkManhattanRoman | 1 Comment

Alban Nikolai Herbst, In In York, Manhattan Roman, Kapitel 27 bis 30 <<<<. >>>> Alban Nikolai Herbst, In New York, Manhattan Roman, Kapitel 31 & 32.

Posted in InNewYorkManhattanRoman | 1 Comment

Ich hatte mich zum Ausruhn vor die halbhistorische Anlage des Battery Parks gesetzt.

[Kapitel 27 – 30 <<<< dort.] Blinzelte im Sonnenlicht übers Wasser zur Freiheitsstatue hinüber, nach Ellis Island, wo sich die Kriegsimmigranten oft tagelang ihre Beine in den Boden gestanden hatten. Sozialisten. Juden. Homosexuelle. Künstler. Manche hatten auf ihren Koffern gesessen. … Continue reading

Posted in InNewYorkManhattanRoman | 1 Comment