Archiv der Kategorie: Korrespondenzen

Schubladen:

… Zur Schublade kann ich dir ja mal was erklären: Die „unterste“ ist sicher nicht immer die vorzeigbarste, aber sie ist, im Gegensatz zu den darüber liegenden, mitunter die Schublade, in der man am meisten menschliches findet. …

Veröffentlicht unter Korrespondenzen | 1 Kommentar

Dem Wahlvater, der‘s wissen mochte.

Im übrigen… tja, ich arbeite. Und ich komme im Literarischen Feuilleton nicht mehr vor, werde schlichtweg verschwiegen. Mittlerweile haben auch Skeptiker unter meinen Freunden mitbekommen, daß ich da keine Paranoia habe, sondern die Angelegenheit Fakt ist. Es betrifft aber nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Korrespondenzen | 1 Kommentar

An die Leipziger Oper, Frau R. Aus einer Mail vom 4. November.

Ich bin in diese Oper gerne mit Frauen gegangen, die ich liebe. Jedesmal, wirklich jedesmal, weinten sie – und zwar auch dann, wenn sie mit dieser Art Musik überhaupt nichts verband. Bis heute glaube ich, daß dies dieses Stück sehr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Korrespondenzen | 2 Kommentare

Werbung.

Sehr geehrte Frau ***, ich betreue ANHs öffentlichen Email-Account und danke für Ihren Vorschlag. Leider sehe ich keine inhaltliche Anbindung eines Links zu Ihnen mit Der Dschungel. Das wäre anders, würde es einen Text geben, der sich mit zum Beispiel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Korrespondenzen | 1 Kommentar

Dies furchtbare Sehnen ODER Unbegrenzt vereint zu sein (1). Zum Konzept. An Norbert W. Schlinkert.

>>>> Das furchtbare Sehnen (2) Da ist ja fast >>>> das ganze Buch darin! Irre. Der Grundgedanke, den ich für das Hörstück habe, ist: die Spuren des romantischen Denkens – sowohl ihres Revolutionären wie ihres Reaktionären (es ist kaum von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Korrespondenzen | 10 Kommentare