Archiv der Kategorie: Reisen

Fronleichnam in Amelia. Statt eines Arbeits- ein Eindrucksjournal. Il giornale nuovo amerino № 4. Am Sonntag, den 3. Juni 2018.

Diese Galerie enthält 5 Fotos.

Die Bezeichnung Fronleichnam leitet sich von mittelhochdeutsch vrône lîcham für ‚des Herren Leib‘ ab, von vrôn ‚was den Herrn betrifft‘ (siehe auch Fron) und lîcham (‚der Leib‘). In der Liturgie heißt das Fest Hochfest des Leibes und Blutes Christi, regional … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Giorno di Plebiscito: Fest der italienischen Republik im Giornale nuovo amerino № 3. Am Sonnabend, den 2. Juni 2018.

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

[Casa die Schulze, Cortile ore 11.32 | Fernsehgequassel aus dem Nachbarinnensfenster] Soweit die Vornahme am morgendlichen Arbeitstisch. Da war ich schon, aufgestanden um ein Viertel nach drei Uhr, vor Stunden unterwegs gewesen, um Cristoforo Arco zum Regionale nach Orte zu … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Von Olevano Romano und den Case di Eigner in der Casa di Schulze: Il Giornale nuovo amerino № 2. Am Donnerstag, den 31. Mai 2018.

Diese Galerie enthält 9 Fotos.

[Casa di Schulze, ore 8.03 Amelia/Umbrien Nachgetragen: 29. & 30. Mai 2018 Olevano Romano, auf dem Berg und im Ort]             Cristoforo Arco wünschte sich, den genius loci zu spüren. Zudem waren wir hier in … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Noch aus Schaffhausen. Das Arbeitsjournal des 14. Aprils 2018. Darinnen am fallenden Rhein, oben auf dem Munot, sowie im Kaisersaal des Klosters Rheinau. Mit einem großen Danke.

Diese Galerie enthält 11 Fotos.

[Best Western Plus Schaffhausen, 101 6.11 Uhr] Wie gerne bin ich in der Schweiz! Schon bezeichnend, wie wohl ich mich in diesem Land fühle, obwohl es doch heißt, „man“ sei hier als Deutscher nicht so arg beliebt – was für … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Aus Singen und von Hohentwiel. Das Arbeitsjournal des Freitags, den 13. April 2018. Weiter geht es nach Rheinau, zuvor indes zu den Fällen.

Diese Galerie enthält 8 Fotos.

[Holiday Inn Singen, 414]   Ich habe etwas ausprobiert. Der Raum war – obwohl gestern in dem doch recht kleinen Ort Singen vierzehn Lesungen parallel stattgefunden haben sollen – sehr gut gefüllt. In den freilich ebenfalls nicht großen Saal des … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Neapel, 3. – 6. April 2016

>>>> Napuluno >>>> Napuledue

Veröffentlicht unter Reisen | 1 Kommentar

Podcast Reise & Literatur. WDR 3, Gutenbergs Welt. Mit Manuela Reichert.

>>>> Darin im Blick eines Mädchens von allenfalls zwölf. Von Alban Nikolai Herbst.

Veröffentlicht unter Reisen | 6 Kommentare

Aus Paris (3). PP117, 26. Februar 2014: Mittwoch. Für Henri Heine. Fahlmanns Welten 5.

Dies war mein tiefster Moment gestern, als ich auf dem Cimitière de Montmartre vor Heinrich Heines Grab stand. Es ist das beinah gepflegteste des gesamten kleinen Friedhofs, wenn ich von den heroischen Grabmalen absehe, die oft in schwarzem polierten Granit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reisen | 3 Kommentare

Aus Paris (2). PP116, 25. Februar 2014: Dienstag. („Fahlmanns Welten“, Töne ff). Fahlmanns Welten (4).

Was wäre Paris ohne Regentage? Nicht Paris. ******* Die Zeit, Ihnen zu erzählen werde ich kaum vor dem Abend finden; zu dicht sind die Aufnahmetermine gelegt, zu viele Gänge sind zu unternehmen dafür, und auch der Netzzugang hier im Hotel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reisen | 3 Kommentare

Aus Paris. Direkt in die Maske getippt. PP115, 24. Februar 2014: Montag. Fahlmanns Welten (3).

Angekommen. Mehr heute Abend. (Mit Fotos ist’s derzeit ein wenig kompliziert; deshalb siehe einstweilen >>>> d o r t.) (11.21 Uhr.)*** (21.02 Uhr.)Und >>>> danach nunmehr dies: ******* >>>> Fahlmanns Welten 4 Fahlmanns Welten 2 <<<<

Veröffentlicht unter Reisen | 2 Kommentare

Aufbruch und ein Untergang, vorher. PP79, 8 gennaio 2014: Mercoledì.

Mir träumte, daß die Welt unterging. Ich versuchte, mich an ihr mit Magneten zu halten, die die Form von großen Schraubenschlüsseln hatten. Ich telefonierte, da ich nicht in Berlin war, mit der Mama meines Sohns, auch mit den beiden Zwillingskleinen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reisen | 1 Kommentar

PP78, zum vierten Mal aus Amelia. Matthäus und einfach nur dasein. Die tätige Ruhe.

(13.12 Uhr.) Der Freund treibt mit anderen Schiffbrüchigen auf einem Floß noch Hunderte von Kilometern von Neu-Guinera entfernt dahin. Ich aber habe heute nicht mal in der Niemandsbucht, worin das Floß ja auch dümpeln könnte, gelesen, wenn man ein wenig … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reisen | 1 Kommentar

Der Befanas musica da camera. La terza mattina amerina: PP77, 6 gennaio 2014: Lunedì.

Abermals kein morgendlichen Lesen auf den Stufen; es war dort noch, als ich aufstand, zu feucht von dem Gestern und seiner Nacht auf das Heute; so ersann ich, ein Gedicht darüber zu schreiben, hielt mich aber eines Briefes wegen ab, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reisen | 10 Kommentare

„Piove come dio la manda“: La seconda mattina amerina. PP76, 5 gennaio 2014: Domenica.

An eine Leserin:Welch ein schöner Brief zur Nacht! Die/über es gegossen und gegossen hat in Amelia; ich werd nachher noch darüber schreiben. Es ist alles ein wenig später geworden, sowohl nachts gestern als in der Frühe heute, so bin ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reisen | 4 Kommentare

Prima mattina amerina: PP75, 4 gennaio 2014: Sabato. (Handke, Montale, Cummings. Und die Mauern und Notizen.)

Das Bild des Vaters, von der Mutter abgeschafft, von dir lange gar nicht erfragt, war, so stellte sich durch dein Heranwachsen heraus, dir eingeboren. Wenn du dir je ein Heil erwartet hast, so von dem Erscheinen deines Vaters. Bei dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reisen | 4 Kommentare