Tag Archives: dschungel.anderswelt

Rainer Kunze zur „Vergenderung“ der Sprache.

This gallery contains 3 photos.

      Öffentliche Stellungnahme zu des Deutschen Rechtschreibrat Disussion eines „gendercorrecten“ Schreibens im fliederblühenden Wien, → dort in der Passauer Neuen Presse. „Es gibt ein grammatisches Geschlecht (Genus) und ein natürliches Geschlecht (Sexus). Genus ist das Geschlecht des Wortes … Continue reading

More Galleries | 30 Comments

3. 4. 2020: Wiederaufnahme des Lauftrainings.

Friedrichshainpark, mittags. Ziemlich kalt mit Böen. Nach, → diesem Protokoll nach, sieben Monate Pause es vorsichtig angehen lassen: 5km-Lauf (31’34“) + 2,3 km zügiges Gehen. Insges. 53’44‘. 519 kCal Stretching Rad hin & rück, je 2,6 km. 117 kCal. Energie … Continue reading

Posted in Trainingsprotokolle | Tagged , , , , , , | Leave a comment

Unbehagen und Einsicht | sowie:
„In zwanzig Minuten bin ich dran!“
Geschrieben als elftes Coronajournal am Dienstag, den 31. März 2020. Darinnen Soforthilfe II mit den Antragswirren im Internet.

This gallery contains 5 photos.

[Arbeitswohnung, 7.15 Uhr] Anders, oh Freundin, hatte ich gestern geplant, heute früh mein Journal zu beginnen. Bereits der Titel war nicht so formuliert wie jetzt. Sondern über die Wirren wollt‘ ich mich lustig machen, die mich mehr als nur zwei … Continue reading

More Galleries | 2 Comments

Akheilos‘ Vermeidung: Im Arbeitsjournal des Sonntags, den 1. März 2020, als Erzählung aus der vorhergegangenen Nacht.

This gallery contains 4 photos.

      [Ort: Beckett’s Kopf Zeit: 29. Februar 2020, spätabends Personen: Lamiya und ich selbst Weiteres: alkoholfreier Cocktail und Wein, Cigarillos vor der Tür]   „Entschuldigen Sie sich nie wieder, wenn Sie genderincorrect sprechen!“ —Das Ausrufezeichen indiziert nur die … Continue reading

More Galleries | 5 Comments

Dietrich Mau, ZEITonlines Traumschiffkommentare, der Magen und ich. Als Arbeitsjournal des Mittwochs, den 5. Februar 2020.

This gallery contains 6 photos.

[Arbeitswohnung, 9.45 Uhr] Mozart, Klavierkonzert d-moll, KV466 Richter, Warschauer NSO, Wislocki (mono, 50er) Ich sitze an der zwanzigsten Erzählung meines → Nabkovlesens, nämlich zu Rowohlts zweitem Band seiner Erzählungen. Nur brauche ich diesmal etwas länger, nicht nur weil ich nach … Continue reading

More Galleries | 1 Comment

„A big pressure to take revange.“ Slavoj Žižek bei youtube.

Posted in Hauptseite, KULTURTHEORIEderGESCHLECHTER | Tagged , , , , , | 1 Comment

III, 363 – Plausibilitäten

Beim Lesen über das Vergessen sich bei diesem Satz “… zufällig erworbene Reiseführer, irgendwann, Kaiserreich oder Panama, und die Südbahngesellschaft hat ein Kurhaus in Abazzia eröffnet, in der Nähe von Fiume, 14 Stunden von Wien entfernt, mit dem Schlafwagen …” … Continue reading

More Galleries | Leave a comment

Den Fliehenden: Dodicesima Ameriana. Venerdì. 28 agosto 2015.

[Traumschiffs Kamintisch, 8.18h] Thy soul Grown delicate with satieties, Atthis, O Atthis, I long for thy lips. I long for thy narrow breasts, Thou restless, ungathered. Pound, Ίμερρω   50 Leute erstickt im LKW | und „bevor“ sagt der Freund … Continue reading

Posted in Arbeitsjournal | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 8 Comments

„Das Merkmal der großen Romane“
Blanche oder Das Vergessen
von Louis Aragon

This gallery contains 1 photo.

Bisweilen legt man Romanen einen neuen Einband über die Schultern… wie jemand einer Frau, die er liebt, eine Perlenkette schenkt. Perlen darf man nur einreihig tragen, und auch ein Einband muß schlicht sein, sonst geht die Erotik verloren. Mich haben … Continue reading

More Galleries | 1 Comment