Schlagwort-Archive: Regression

Die sich entrollende Schlange. Nabokov lesen, 26: Gelächter im Dunkel

Diese Galerie enthält 1 Foto.

    „Es wird eine ganze Zeit vergehen — vielleicht ein ausgewachsenes Jahrhundert —, bis mein Wert erkannt ist. Das heißt, wenn die Kunst des Schreibens nicht ganz vergessen ist bis dahin; und ich fürchte, sie wurde im letzten halben … Weiterlesen

Weitere Galerien | Schreiben Sie einen Kommentar

Zähmt mich! Oder: Die Stiefelchen.

Nahezu immer gehören Frauen, die hübsche weiße Westernstiefelchen tragen, unteren Bildungsständen an. In ihnen allen reinkarniert sich ein Abglanz jener einfachen Pionierinnen, die in den Wilden Westen zogen, um sich ermangels anderer Möglichkeiten ihren Mann zu ‚erschießen’. Die also noch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kulturtheorie, NOTATE, Paralipomena | Verschlagwortet mit , , , , , | 10 Kommentare

ANH
POETOLOGISCHE THESEN, ERSTER TEIL
Das realistische Dilemma oder Die Menschlichkeit

Diese Galerie enthält 1 Foto.

[→ Poetologische Thesen I → Poetologische Thesen III] Es gibt ein Recht des Menschen auf literarische Identifikation: auf sichWiedererkennen. Wie problematisch, letzten Endes nämlich religiös dieser Satz immer auch ist, bildet er doch ein tiefes Bedürfnis von Leserinnen und Lesern … Weiterlesen

Weitere Galerien | 3 Kommentare