Die DTs’e vom 24. – 27. 8. 2022.

Covid-Quarantäne (Tage 2 – 4):

Kopf nach wie vor klar, aber physische Mattigkeit, so daß ich immer etwa anderhalb Stunden am Schreibtisch sitze, dann eine bis anderthalb Stunden schlafe, dann wieder anderthalb Stunden am Schreibtisch, von nächsten anderthalb Stunden des – tatsächlich jweils tiefen – Schlafes gefolgt usw. Sich durchziehende Appetitlosigkeit, dennoch es wieder auf 68 kg, kurz sogar darüber geschafft. Beruhigend. (Abgesehen von Ricarda Junge, die täglich fragt, meldet sich kaum jemand bei mir, was aus der Quarantäne tatsächlich eine Art Isolation macht, die mich allerdings nicht sonderlich stört; nur manchmal bißchen Liebeswehmut. Einkäufe erledige ich über App-Dienste wie Binggoo und Flink; ab Montag will ich auch den REWE-internen ausprobieren — insgesamt ist es aber deutlich weniger preiswert, als wenn ich meine Besorgungen selbst tätige.)

Triestbriefe:

  • Siebenunddreißigster Triestbrief fortgeführt, → Abschluß der ersten Teils.
  • Notate weitergeführt, nach vorne hin zu erdende Motivketten bezeichnet und/oder definiert usw.
  • Personage ergänzt; es fängt rundzuwerden an.
    (Die Briefe gehen in meine Träume über).

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: