Sonntag, den 5. März 2006.

21.06 Uhr:
[Eine Messe im DänenNetzRadio.]
Kindertag. Morgens den Jungen von seinem Schulfreund abgeholt und mit ihm in die Komische Oper zu einem >>>>> Singspiel für Kinder nach Michael Ende geradelt: „Filemon Faltenreich und die Fußballweltmeisterschaft der Fliegen“. Ich werd fürs Opernnetz morgen drüber schreiben.
Danach auf dem Platz vorm Alten Museum herumgetobt; der Junge entwickelt grad eine ausgeprägte Neigung zu weiträumigen Plätzen.

Nachmittags, während er mit Katangas Jungen spielte, endlich wieder an VERBEEN gegangen; erst einmal nur gelesen und hier und dort etwas korrigiert. Später noch den Jungen etwas für die Schule tun lassen, Jascha ‚assistierte’, was überaus schön war. Und jetzt trag ich etwas in dieses Tagebuch ein, damit Sie wissen, daß ich noch lebe und mich allmählich wieder temperiere. Morgen früh um neun ein Blinddate; davor will ich in der Früharbeit auch ARGO wieder aufgenommen haben. Das ‚normale’ Leben fängt wieder an.

Dieser Beitrag wurde unter Tagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.