Die erste Federboa des Paradieses
Vor siebenunddreißig Jahren:
Alban Nikolai Herbst spricht Hans Carl Artmann zur wahren Menschlichkeit

 

Kulinarisches Theater Frankfurt
Aufnahme vom 22. April 1982
aus dem
Kellertheater Frankfurt am Main

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

aus:

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte, Hauptseite, HOERSTUECKE, LexikonDerPoetik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to
Die erste Federboa des Paradieses
Vor siebenunddreißig Jahren:
Alban Nikolai Herbst spricht Hans Carl Artmann zur wahren Menschlichkeit

  1. Avatar Dr. Karin B. sagt:

    Hier gilt Ihnen zweifelsohne ein Kompliment zu machen, hätte ich Sie 1982 das erste Mal öffentlich erlebt in Frankfurt, ich hätte mich abgewandt vor soviel, unreifer narzisstisch angehauchter, übertrieben deklamatorischer, gerade zu unangenehm pathetisch übertriebener PO-SE, in Ermangelung jeglicher Po-Ethik. 2019 sind Sie zwischenzeitlich ein kluger, umsichtiger & wichtiger Po-ethologe geworden..und nicht nur das- eine wichtige Stimme, ich genieße zutiefst Ihre Nabokov Lektüren, die ich sämtlich mitverfolge, steht auch hier die gesamte Ausgabe von Dieter E. Zimmer, Rowohlt, die ich seit über 20 Jahren lese.

    Genießen Sie die Schönheit Ihres Älter- und Reifer Geworden Seins.
    Und fürchten Sie nicht den 65. ten. Ihre Blüte wird noch kommen…

  2. Pingback: „Radiernadel der Jahre“: Nabokov lesen, 13. Die Erzählungen I,5. | Die Dschungel. Anderswelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.