Archiv der Kategorie: AltesEuropa

„Zeitenwende“. An einen Redakteur.

Diese Galerie enthält 1 Foto.

  (…) haben Sie großen Dank für Ihren Brief vom 28. Juli, tatsächlich Brief, dergleichen hier kaum noch eingeht, von <lacht> Rechnungen und Mahnungen einmal abgesehen. Ein gutes Gefühl, so etwas einmal wieder öffnen zu dürfen – und dann noch … Weiterlesen

Weitere Galerien | Schreiben Sie einen Kommentar

Wien 1: Schlußlektorat in Bad Fischau. Die ersten beiden Tage. (Als Arbeitsjournal des Donnerstags, den 21. Juli 2022.)

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

          Anderthalb Stunden Besprechung und ggbf. Veränderung, eine dreiviertel Stunden schwimmen, anderthalb Stunden Besprechung und ggbf. Veränderung, anderthalb Stunden schwimmen, anderthalb … — Vom morgens ab etwa 10 Uhr (Hinfahrt ab Wien Mitte 8.43 Uhr) bis … Weiterlesen

Weitere Galerien | Schreiben Sie einen Kommentar

Zur Zahl 13: Briefe nach Triest, 47. Wiederaufnahme, Überarbeitung 7 (dritter Durchgang).

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

[Aus dem dreizehnten Brief] (…) Die Zahl, Geliebte, dreizehn, Dienstag, 8.25 Uhr Stan Getz at Montmartre, live 1977 die geliebte 13, Herz, spielt in meinem Denken und darum auch Empfinden eine große Rolle; ich sollte sie ihr auch hier zukommen … Weiterlesen

Weitere Galerien | Schreiben Sie einen Kommentar

Martin R. Dean heute abend im Harnack Haus, Berlin. 14. Juli 2022.

Weitere Galerien | Ein Kommentar

„… zu den größten seines Fachs gehört“: Carsten Ottes Rezension des Gedichtzyklus‘ „Die Brüste der Béart“. Podcast.

Veröffentlicht unter AltesEuropa, Brüste-der-Béart, FrauenundMaenner, Hauptseite, Rezensionen | Schreiben Sie einen Kommentar

Für die Freilassung Julian Assanges. PEN Berlin, 3. Juli 2022, am Brandenburger Tor vor der US-amerikanischen Botschaft.

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Auf der Demonstration für Julian Assange. [V.r.n.l.: Joachim Helfer, Michael Sontheimer, Elke Schmitter, Eva Menasse, ANH] **** Da erscheint natürlich jetzt ein Problem mit unseren in Sachen Ukraine Verbündeten und der geforderten westlichen Einheit; es hat schon seinen Grund, daß … Weiterlesen

Weitere Galerien | Schreiben Sie einen Kommentar

MISANDRIE. Ein selten gehörtes Wort. Walter Hollstein zu Verlust und Zerstörung der Männlichkeit. Heute in der NZZ.

  Daß erst ein Krieg kommen mußte, um das Ungeheure zu begreifen, das sich moralisch für gut hält und aber eine von Minderheiten sozial diktierte Zwangsumerziehung ist, die sich auf Ideologien von „Gender“ stützt. Wer sagt, er sei „gerne Mann“, … Weiterlesen

Weitere Galerien | Ein Kommentar

Assange nicht ausliefern. Petition unterschreiben! Mit einer Nota zum Exil-PEN sowie zu Maxim Biller.

Diese Galerie enthält 1 Foto.

→ Zur Petition. NOTA Wie zu erfahren war, hat sich, weil US-amerikanisch dominiert, der Exil-PEN gegen eine Solidaritätsnote und Unterstützung von Assange ausgesprochen. Allein dies schon, indem es eklatant gegen die Charta des Internationalen PENs verstößt und ganz sicher nicht … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Nationale Wokeness. (Fundstück).

  Der Himmel ist, wo die Polizisten Briten sind, die Köche Italiener, die Mechaniker Deutsche, die Liebhaber Franzosen, wobei alles von den Schweizern organisiert wird, — und die Hölle, wo die Polizisten Deutsche sind, die Köche Briten, die Mechaniker Franzosen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter AltesEuropa, Hauptseite, Netzfunde, Zitate | Verschlagwortet mit , , , | Schreiben Sie einen Kommentar

„… an Ausdruck kaum zu überbieten“. Arbeitsnotate zum Dienstag, den 14. Juni 2022. Amazon.de & Sperlingsbesuche aus Wildem Wein.

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

[Arbeitswohnung, 7.11 Uhr Erster Latte macchiato Sperlingstschilp] Worauf mich gestern abend eine Leserin aufmerksam gemacht, freute mich dann wirklich. Wenn schon die Feuilletons schweigen, gibt es dennoch, in diesem Fall bei amazon, Reaktionen, und → dies eine sehr schöne. Wobei … Weiterlesen

Weitere Galerien | Schreiben Sie einen Kommentar