Schlagwort-Archive: TRaining

Das Arbeitsjournal des Sonntags, den 10. Juli 2022. „Verwirrung des Gemüths“, ein neues Musiktheater vielleicht (Musiktheaterinstallations-Performance), die Triestbriefe, text+kritik sowie АНХс „Корабль-греза“, darinnen die furchtbare Ambivalenz. Sowie ein bißchen Einsamkeit.

Diese Galerie enthält 5 Fotos.

  Heute ab 17.05, swr2 lesenswert: Carsten Otte über ANH, Die Brüste der Béart. → Dort anhören. [Arbeitswohnung, 7.19 Uhr Wind, Kühle] Gestern die von meiner Lektorin bearbeitete, mit vielen, bisweilen hinreißenden Anmerkungen und Vorschlägen versehene und hergemailte zweite Tranche … Weiterlesen

Weitere Galerien | Schreiben Sie einen Kommentar

(Nach)Krebstagebuch. Am Dienstag, den 3. November 2020: Der Narbenbruch ff. Später auch Steuererklärungsbeginn mit Puccini im Ohr Barbirollis.

Diese Galerie enthält 6 Fotos.

  [Arbeitswohnung, 8.38 Uhr France musique contemporaine: Gabriela Ortiz, Trifolium für Violine, Violoncello und Klavier] Das „Hernje“ ausgesprochene Wort kommt vom Griechischen ἔρνος, „Knospe“ nämlich sowie „Sproß“; im lateinischen hernia wurde „Bruch“ daraus. Wobei ja nicht wirklich etwas gebrochen ist, … Weiterlesen

Weitere Galerien | 3 Kommentare

„Soll“-Lauf (plus)/Frühmorgenlauf: 8. 8. 2018

10-km-Lauf (1h10′) + 800 m Gehen. (Zur „Muß/Kann/Soll“-Regel siehe >>>> dort.)Crunches vorne 40, 35, 30; Seite 3 x je 25. Liegestütze 40, 35, 35.1 km „auslaufen“ + 500m gehen. (Nach abermals keiner sehr leichten Nacht. Dennoch um zehn vor sechs hoch … Weiterlesen

Weitere Galerien | Schreiben Sie einen Kommentar