Archiv der Kategorie: Hauptseite

DEPH6648 IMG_0885 IMG_0886 IMG_0887 IMG_0888 IMG_0889 IMG_0890 IMG_0891 IMG_0892 IMG_0893 IMG_0894 IMG_0895 IMG_0896 IMG_0897

Veröffentlicht unter Hauptseite | Hinterlasse einen Kommentar

Lauftraining: 15. 4. 2919

Friedrichshainpark. Bestes Laufwetter: Ein strahlend blauer Himmel bei leicht kühlem Wind, der sich zugleich angenehm „durchlaufen“ läßt, sogar nur mit dem atmungsaktiven TShirtpulli, den mir im letzten Jahre die Löwin geschenkt hat. Bestätigungs– und Steigerungslauf: 10,8-km-Lauf (1h 14min) – 1800 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hauptseite, Trainingsprotokolle | Hinterlasse einen Kommentar

Vertonungen. Im Arbeitsjournal des Dienstags, den 9. April 2019. Mit einer Leserinnenstimme.

Diese Galerie enthält 1 Foto.

[Arbeitswohnung, 8.20 Uhr Marius Felix Lange, Lieder] Da bahnt sich, habe ich das Gefühl, die nächste Künstlerfreundschaft an. Höre momentan immer wieder Langes Klavierlieder auf Keller und Storm; eines hat sogar ein Nietzschegedicht zur Grundlage – wobei ich denke, daß … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

IHR WOLLT EIN WORT VON MIR. EIN SCHICKSAL SOLLT IHR HABEN. Eine literarische Spekulation über Hans Henny Jahnn und Medea.

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

  Hier wirken Triebe, die die Not und das falsche Bewußtsein von ihr nur freilegen, die aber nicht von heute sind. Sondern ein Stück fossiler Mond scheint, darunter ist ein Weg, an den man sich seltsam er­innert. Ernst Bloch, Erbschaft … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

AUF DER BUCHMESSE LEIPZIG 22. bis 23. März 2019

      (wird „live“ nach und nach erzählt werden) (NACHTRAG, 24. März 2019: Keine Lust mehr darauf.) … 22. März: Abends um 19 Uhr: Die erste Lesung aus WANDERER, zusammen mit Markus Bundi, moderiert von Michael Reiche: Galerie Stritz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeitsjournal, BUCHMESSEN, Hauptseite | 2 Kommentare

„Ignoranz ist eine Errungenschaft“. Alexandru Bulucz in der Frankfurter Rundschau des 5. 3. 2019. Ein Interview.

    >>>> Dort das Interview online.  

Veröffentlicht unter AltesEuropa, Gedichte, Hauptseite, Kulturtheorie, LexikonDerPoetik, Links | 1 Kommentar

„Wahlvater“. Das Arbeitsjournal zum 27. Februar auf den 1. März 2019, d a nämlich im ICE auf der Rückfahrt geschrieben.

Diese Galerie enthält 7 Fotos.

[ICE 1535, Frankfurtmain-Berlin Gesundbrunnen Bordrestaurant] Irre voller Zug mal wieder; nein, k e i n Zug voller Irrer. Indessen:  „Freitags,“ schrieb die Löwin auf mein schriftliches NachLuft!schnappen eben, „wollen alle nach Berlin.“ Nun jà. Es waren erfüllte, s e h r erfüllte anderthalb Tage. Zuerst einmal … Weiterlesen

Weitere Galerien | 3 Kommentare

Abschied der Ära Blüher. Die Villa Massimo Rom im Gropiusbau zu Berlin.

Diese Galerie enthält 9 Fotos.

Ich spürte gestern abend G e s c h i c h t e, Kulturgeschichte, und eine bereits n a c h mir: Als ich im Jahr 1999 meinen Aufenthalt in der Accademia tedesca Villa Massimo Rom beendete, hatte Joachim Blüher sein Amt noch nicht angetreten. Zu „meiner“ Zeit war Jürgen Schilling … Weiterlesen

Weitere Galerien | 14 Kommentare

Ein schwerer, seltsamer Samt. Anstelle eine Arbeitsjournales am Mittwoch, den 20. Februar 2019.

[Arbeitswohnung, 9.46 Uhr Wolfgang Rihm, Klavierstück 5] Es hat große Schönheit, daß in der Folge all der Tode auch zu Annegret geschrieben ward, der mir Unbekannten, den meisten Unbekannten, einer, die nicht öffentlich ging, deren Tod also nicht allgemein, nicht einmal … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Laufende, joggende Tage. Das Arbeitsjournal des Donnerstags, den 14. Februar 2019. Darinnen Das Leben als Roman (ff): Wider historische Erbschuld. Wozu ein Amselhahn singt.

Diese Galerie enthält 1 Foto.

[Arbeitswohnung, 8.17 Uhr Maderna, Dimension III] Bereits 1/2 Februar durch, kaum zu fassen. Auch dies ein Wortsinn. Das Buch, Band I, ist nun in Druck, das schnelle Hin & Her zwischen Lektorin, Verleger und mir, am Ende voller „letzter Drücker“, … Weiterlesen

Weitere Galerien | 7 Kommentare

Poetik des „Ghostwritens“. Von Kjaerstad.

„Und deshalb bin ich zu Ihnen gekommen, Professor. Ich kann nämlich nicht schreiben, nur erzählen. (…) Ich will, daß Sie interpretieren, was ich sage, während Sie schreiben. Die Geschichten sind nicht so, wie ich sie erzähle, sondern so, wie Sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeitsjournal, Hauptseite, Kulturtheorie, KYBERREALISM, LexikonDerPoetik, Zitate | Hinterlasse einen Kommentar

Sohnes Abend. Nach dem Morgen des Arbeitsjournals am Mittwoch, den 30. Januar 2019. Und nach miesen Träumen.

Diese Galerie enthält 1 Foto.

[Arbeitswohnung, 7.38 Uhr France musique contemporaine: Messiaen, Quatuor pour la fin du temps] Wüste, ja beklemmende Träume derzeit. Sie zeugen von einer offenbar enormen Nervosität, die mit dem ersten der beiden Erzählbände, Wanderer also, zusammenhängen muß, wenngleich sie mir tagsüber … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Zorn und Geheimnis des untoten Schwans. In Auseinandersetzung mit Michael Braun bei tiefer Verbeugung vor Katharina Schultens.

Wie fang ich nach der Regel an? Du setzt sie selbst und folgst ihr dann. Wagner, Meistersinger Kehren wir zum Alten zurück, es wird ein Fortschritt sein. Verdi   In einem aufschlußreichen Gespräch, das für Faustkultur Bernd Leukert und der … Weiterlesen

Weitere Galerien | 28 Kommentare

Epifania. Das Arbeitsjournal des Sonntags, den 6. Januar 2019.

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

[Arbeitswohnung, 10.12 Uhr Pergolesi, 1. Concertino G-Dur] Die Schallplatte stand mit andrem Vinyl im Hofeingang zum Mitnehmen, Händel dabei, Guldas Einspielung der Diabelli-Variationen, Konzerte Vivaldis, durchweg Aufnahmen aus der DDR in, wie ich mittlerweile gehört habe, vorzüglichen Pressungen. Die Hörerlebnisse … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Für das Licht. Weihnachten 2018.

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar