Category Archives: KULTURTHEORIEderGESCHLECHTER

Skandal der moralischen Anthropologie

Sexualität ist der nachtschwarze Schatten des Baums der Erkenntnis, aus der sie die Unschuld verlor. Sie steigt aus dem Grund in den Geist. Da aber klopft sie sein Helles ab, das seine Wurzeln verleugnet, und höhnt es. Was immer er … Continue reading

More Galleries | 3 Comments

Akheilos‘ Vermeidung: Im Arbeitsjournal des Sonntags, den 1. März 2020, als Erzählung aus der vorhergegangenen Nacht.

This gallery contains 4 photos.

      [Ort: Beckett’s Kopf Zeit: 29. Februar 2020, spätabends Personen: Lamiya und ich selbst Weiteres: alkoholfreier Cocktail und Wein, Cigarillos vor der Tür]   „Entschuldigen Sie sich nie wieder, wenn Sie genderincorrect sprechen!“ —Das Ausrufezeichen indiziert nur die … Continue reading

More Galleries | 5 Comments

Die krönende Phase des Anthropozäns
Ein Beitrag zur Erlösung vom Geschlecht

This gallery contains 4 photos.

„Ein Nein ist ein Nein“, das ist wohl wahr. Nur ein „Nein“ — ja wozu? Das ist alles viel, viel, viel zu schwammig. Wir brauchen im Gegenteil „Ja“s, und zwar dezidiert, um handlungsfähig zubleiben. „Du darfst mit mir schlafen“ reicht … Continue reading

More Galleries | 7 Comments

Betr.: 54 books, „Chronik: Februar 2020“.
Gem. § 5 TMG an: Tilmann Winterling, c/o Gutsch & Schlegel Rechtsanwälte, Hamburg.

This gallery contains 5 photos.

  NACHTRAG, 12.55 Uhr: Der inkriminierte Part des verlinkten Artikels wurde nach Intervention des dortigen Anwalts durch die 54books-Redaktion „ohne Anerkennung einer Rechtspflicht oder Präjudiz für Sach- und Rechtslage“ soeben von der Website entfernt. Er bleibt bei mir allerdings als … Continue reading

More Galleries | Leave a comment

Gratia plena (2). Die Brüste der Béart XXIX (Entwurf des Endes). Die Brüste der Béart, 43.

This gallery contains 1 photo.

  (…) und teilen sich nach der Befruchtung, Die uns die Welt mit Lust entgilt und darinnen erst uns auftut – uns den P a n z e r auftut an Quellen, sexuellen, aus denen Subjekt und Objekt noch als Ungetrennte sprudeln, Als fielen wir … Continue reading

More Galleries | Leave a comment

Zur sogenannten Pädophilie: Wilders Mut und Wahrheit.

This gallery contains 1 photo.

Ja, m u t i g, daß die Autoren der Schweizer Serie → „Wilder“ die Polizistin Rosa Wilder, die als Fünfzehnjährige eine Liebesbeziehung mit dem s e h r viel älteren Künstler Armon Todt eingegangen ist, zu ihren Eltern sagen lassen: „Ich habe ihn … Continue reading

More Galleries | 1 Comment

Vielleicht ist es ja so,

daß nicht das Geschlecht, sondern die Geschlechtsindifferenz eine soziale Konstruktion ist, die zugleich wenn nicht ökonomisch bewirkt ist, so doch deutlich in ökonomischem (kapitalistischem) Interesse steht. Daß es umgekehrt sei, wäre dann genau die leitende Verstellung. Ein Gedanke, der mir … Continue reading

Posted in Krieg, Kulturtheorie, KULTURTHEORIEderGESCHLECHTER, NOTATE | Tagged , , , , , , , , , | 1 Comment

„A big pressure to take revange.“ Slavoj Žižek bei youtube.

Posted in Hauptseite, KULTURTHEORIEderGESCHLECHTER | Tagged , , , , , | 1 Comment

Angst ODER Matzneff und die Folgen, die Ursachen wie Zwecke sind. Als Arbeitsjournal des Donnerstags, den 23. Januar 2020.

This gallery contains 1 photo.

[Arbeitswohnung, 7.55 Uhr Tschaikowski, Erstes Streichquartett] Es ist, derart viel Tschaikowski zu hören (und dabei unerwartete Entdeckungen zu machen, etwa seine wunderschöne Iolanta), wie eine Rückkehr in meine Jugend. Unterdessen habe ich auch seinen Onegin „begriffen“, was einiger Anläufe bedurfte, … Continue reading

More Galleries | 35 Comments

Dem Körper eingeschrieben. Von Rendtorff.

This gallery contains 1 photo.

Ein dritter Punkt ergibt sich m.E. aus der Anatomie des Körpers selbst. Unabhängig von allen politischen Debatten über Hetero- und Homosexualität müssen wir anerkennen, dass ,,unser aller Leib und Leben die mehr oder weniger glückliche Folge mehr oder weniger geglückter … Continue reading

More Galleries | 2 Comments

Nabokov lesen, 18: „Die Gabe“ (3). Mit einer unzeitgemäßen poetologischen Schlußbemerkung zum pädophilen Fall Gabriel Matzneffs.

  Dem wahren Schriftsteller sollten alle Leser egal sein, außer einem: dem der Zukunft, der seinerseits nur die Widerspiegelung des Autors in der Zeit ist. Die Gabe, S. 554 (Alle Zitate in der Übersetzung Annelore Engel-Braunschmidts)   Dieser ist der … Continue reading

More Galleries | 8 Comments

Genderdichtung der Correctness. (Einwurf).

  (…) wo aus dem Nebel der ödesten demokratischen Dumpfheit – ebenfalls pseudo – derselbe alte Stiefel und Stahlhelm hervorstechen: wo der bei uns zu Hause erzwungene ’soziale Auftrag‘ in der Literatur durch sozialen Opportunismus ersetzt worden ist … Nabokov, … Continue reading

Posted in Kulturtheorie, KULTURTHEORIEderGESCHLECHTER, Zitate | Tagged , , | 1 Comment

Der Bruch zwischen Gott und Geschlecht: Schubarts „Religion und Eros“. Die Brüste der Beart, 41.

This gallery contains 1 photo.

(…) diejenigen aber, die nicht darauf verzichten konnten, den Eros in kosmischer Perspektive zu sehen, wandten sich von der asketisch getönten Christlichkeit ab und hielten dem Eros die Treue, ein schwerer Kraftverlust für das Christentum. Denn es sind nicht etwa … Continue reading

More Galleries | 2 Comments

Wölfinnen, anders? (Béarmelia 4, romanieri).

This gallery contains 2 photos.

[Viale di Villa Massimo / Via di Villa Ricotti] aus:     >>>> Bestellen  

More Galleries | Leave a comment

Befanas Mantra
Ein Nein ist kein Ja ist kein Nein ist ein Ja
Arbeitsbemerkung am Montag, den 6. Januar 2020

This gallery contains 2 photos.

[Casa di Schulze, Kaminraum Befana ore 9.20] Nachdem ich diese Glossen las, zwei von ihnen bezeichnenderweise sind Žižeks, einer stammt von Liessmann, der vierte von Zaslawski → Befreite Nüppel → Befreiende Prostatation → Undemokrassische Schönheit sowie → Circes entfesselte See, … Continue reading

More Galleries | 1 Comment