Die Bestien der Kindheit werden, wenn sie sich zeigen, zu Kätzchen, die man streicheln kann.

[Poetik, psychoanalytisch.]

Willst drum die Bestie du bleiben,
dann, Kätzchen, verbirg dein Gesicht.

[Distichon 5.]

Dieser Beitrag wurde unter DISTICHEN veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Responses to Die Bestien der Kindheit werden, wenn sie sich zeigen, zu Kätzchen, die man streicheln kann.

  1. Avatar hab sagt:

    streichelt man sie zu lange, werden sie übermütig. dann steckt man die kätzchen in einen >sack<, geht mit diesem in den wald und hängt ihn an einen baum.

    • Es ist kein Über m u t. Sondern Über s p r u n g. Hier verhält sich alle Erinnerung wie Sexualität: Die nicht zu ertragende Nähe wird gelockt, und stellt sie sich her, wird der Genahte geschlagen. Ist man gesegnet, dann schlägt er zurück.

    • Avatar TheSource sagt:

      Warten Sie ab bis das nette, flauschige Kätzchen eine ausgewachsene Panthera ist – schmunzelnd @ hab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.