A. D. XIII Kal. Iul. Anno 2762 a.u.c.

Dreizehnter Tag vor den Kalenden. Dies comitialis. Fest der Minerva auf dem Aventin. Die Sonne befindet sich im Sternbild des Krebses (Ovid und Columella). In Ägypten geht das Schwert des Orion auf.
Über Minerva zu Ecos „Bustine di Minerva“ und deren Übersetzung mit „Streichholzbriefen“ zu den mir besser gefallenden Zündholzheftchen: eine unvermutete Erinnerung an Streichhölzer. Seit ich hier bin und keinen Gasherd habe, ist die Idee an so etwas völlig in den Hintergrund getreten. Was auf Umwegen zu Franz Jung und die von ihm geleitete Zündholzfabrik „Solnze“ bei Nowgorod führt (Lektüre vom letzten Jahr?). Nee, Andersen laß’ ich beiseite. Wie sich das Anzünden anhört über Synthesizer: „Breakfast in Los Angeles“. Wenn man schon eine Assoziationskette anfängt, sitzt man im Ende gar im Kino, die Schuhsohle des übergeschlagenen Beins betrachtend. (Sehnsucht danach, von einem Film wieder mal so gerührt zu werden, daß die Tränen kullern). Hat jetzt etwas Pyromanes, eine solche Kette, die ich gar nicht mehr mitschreibe, sondern nur noch für mich weiterspinne. Also lieber auspusten, bevor die Finger dran glauben müssen. Glauben allein reicht nicht, man muß es schon. Auf einmal versteh’ ich diesen Ausdruck: dran glauben müssen. Ein Scheiterhaufen-, ein Inquisitionsausdruck. Somit endlich auf dem Campo de’ Fiori. Und bei meinem wieder nicht umgesetzten Wunsch, Schnittblumen zu kaufen, um sie mit meinem einsamen, aber dennoch schon treibenden Bambus zu kombinieren, der da in einer ausgedienten Glaskanne quer zur Welt lehnt, mit nichts als Wasser darin. Womit ich aber ein erneutes Mich-Entfernen vollziehe: zwar suchte ich den Campo de’ Fiori wegen der Blumen, aber weil ich ja doch keine gekauft habe, bleibt mir nur der Scheiterhaufen dort für dieses Tagebuch. Burn! In das es schwach noch hineinplätschert, sofern nichts vorüberbrummt auf der Straße (waren das heute zwanzig, die mir entgegenkamen? Motorräder, alle Fahrer in Carabinieri-Uniform: wie böse Engel und tatsächlich (im Rückblick) geordneter als sonst die Motorradausflügler aus Rom oder sonstwoher).

Dieser Beitrag wurde unter Tagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.