Lauftraining: 3. 7. 2018

Friedrichshainpark.

10,5-km-Lauf (10 km = 1h 10m) plus 1100 Meter Schnellgehn (Rundenabschluß).
Incl. Rad hin&rück: 944 kCal / 73,6 kg.

(Schwieriger Lauf heute, weil bereits morgens s e h r geschwollene Füße; keine Ahnung weshalb. Bin richtig ein bißchen erschrocken. Vielleicht habe ich gestern nacht mit Sascha doch ein wenig zuviel gesumpft. So war mein Lauf auch recht langsam; die zehn Kilometer waren wirklich erkämpft. Wobei beide Ärztinnen gestern der Meinung waren, ich solle es so kurz nach der PTA nicht gleich ausreizen, mich besser noch „schonen“; bereits neun Kilometer finden beide zu viel. Mit dem Krafttraining soll ich, der Leiste wegen, sowieso einen Monat lang aussetzen. | Was beide nicht recht verstehen: Wenn ich mit dem Laufen pausierte, nähme ich wieder zu – etwas, das mich psychisch belasten würde, besonders, nachdem ich mir das Übergewicht in den knapp sechs Wochen seit April restlos weggelaufen hatte. Das Gefühl eines „Rückfall“s ertrüge ich nur schwer.)

Dieser Beitrag wurde unter Trainingsprotokolle veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.