In den Zeiten Covid-19s
Alban Nikolai Herbst spricht
Ein Gedicht für jeden Tag
Einhundertneunundvierzigster Tag.
Intermezzo III

|| „Photoptosis“ (1979/80)

Über Alban Nikolai Herbst

https://de.wikipedia.org/wiki/Alban_Nikolai_Herbst
Dieser Beitrag wurde unter Arbeitsjournal, Gedichte, Hauptseite, JedenTagGedicht, Krieg, Rezitation|Lesung, Videos abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu
In den Zeiten Covid-19s
Alban Nikolai Herbst spricht
Ein Gedicht für jeden Tag
Einhundertneunundvierzigster Tag.
Intermezzo III

|| „Photoptosis“ (1979/80)

  1. Bruno Lampe sagt:

    möglicherweise liege ich falsch, aber ich höre darin eine reminiszenz an Ekkehard Schall und seine brecht’sche (?) vortragsweise. auf ihn war ich vor 1977 gestoßen, eine schallplatte aus der wolfsburger stadtbücherei, darunter arturo ui und der gesang vom manne baal, der mich lange zeit begleitete und den ich auch des öfteren selber vortrug. dennoch die neugier nach der herkunft der vortragsweise, die mir sehr gefällt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .