Weshalb Die Dschungel derzeiten so schweigt
Das (Nach)Krebstagebuch des Mittwochs, den 2. September 2020:
Ungracefull degradation (1)

Diese Galerie enthält 1 Foto.

  [Gracefull degradation („würdevolle Verschlechterung“)[1] wird eine auf Stabilität und Sicherheit gerichtete Reaktion eines (Computer-)Systems auf Fehler, unerwartete Ereignisse oder Teilausfälle des Systems genannt, bei der das (Computer-)System den Betrieb so weit als möglich aufrechterhält. Ein Fehler in einem Teilsystem … Weiterlesen

Weitere Galerien | 10 Kommentare

Das Lächeln

Wie sich auf Gesichtern von Menschen, die sich gerade v. Anderen verabschiedet und abgewendet haben, noch für ein paar Sekunden das Lächeln hält – bevor sie wieder in das Nichts ihrer Gefühllosigkeit zurücksinken.

Irgendwo in der Nacht bellen Hunde. Es muss etwas Furchtbares passiert sein.

Veröffentlicht unter Hauptseite | 1 Kommentar

Ob sie sich wohl traut? ODER: Zur erschröcklichen Masturbation.

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Eigentlich darf mir „Frau Walls“ nun aus urheberrechtlichen Gründen noch eine anwaltliche Abmahnung hinterherschicken:   Stephanie Walls <no-reply@myecommerce.biz> Mo, 31.08.2020 08:51 Schönen Tag. Wer bin ich? Ich bin ein professioneller Pentester und habe Ihr System infiziert, als Sie eine Website … Weiterlesen

Weitere Galerien | 11 Kommentare

Dschungelfriedrich Greystoke. Friedrich Anderswelt: Kantorowicz ff.

 

Immer war es seine Art, bis in die Einzelheiten hinein seine Absichten bekannt zu geben. Nur glaubte man ihm nicht oder traute ihm nicht zu, daß er das Angekündigte genau so eindeutig sachlich, wie es gesagt war, auch ausführen werde, und war hernach bei der Durchführung aufs höchste überrascht.
Ernst Kantorowicz, Kaiser Friedrich der Zweite
Georg Bondi Berlin, 3. Auflage 1931, 496

Veröffentlicht unter AltesEuropa, Friedrich, Hauptseite, Zitate | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreiben Sie einen Kommentar

Wer den IS (‏داعش) verstehen will,

Diese Galerie enthält 1 Foto.

muß sich nur die ersten eintausendsechshundert (!!) Jahre der christlichen Kirche ansehen. Sie hat quasi jedes Verbrechen inklusive Völkermord verübt, und zwar in nahezu jedem Jahrhundert aufs neue und bis heute ungesühnt.   DLXXIV   (Eine erschreckende wie ausgezeichnete Zusammenfassung … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

19. August 2020: Abendspaziergang

Kompletter Wiederaufbau nach, krebshalber, → Gastrektomie.
(Seit → 16. 8.)

7,9 km, 1.43 h
565 Kcal
69,3 kg (morgens)

(Abermals ein knappes Kilo abgenommen, weiß ich nicht recht, wie dem zu begegnen. Zumal ich ja nur Fett abnehme, das ich eh auf dem Körper nicht mag. Aber mehr zu essen als momentan gelingt mir derzeit nicht; manchmal habe ich, wenn ich’s versuche, sogar Schluckprobleme und muß dann aussetzen. Die abendlichen Gänge erhöhen zudem den Kalotienverbrauch. Hm.)

 

Veröffentlicht unter Hauptseite, KREBSTAGEBUCH, Trainingsprotokolle | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 12 Kommentare

„Warum ich?“

Diese Galerie enthält 1 Foto.

  Dieser larmoyant-häufigen Frage vom Krebs Befallener läßt sich mit einer so unsentimenal-klaren wie einfachen Gegenfrage begegnen: „Warum nicht ich, wenn es doch meine Zellen sind?“ Will sagen, wir haben uns unseren Krebs verdient, im guten wie im schlechen — … Weiterlesen

Weitere Galerien | 17 Kommentare

18. August 2020: Abendspaziergang.

Kompletter Wiederaufbau nach, krebshalber, → Gastrektomie.
(Seit → vorgestern)

8,1 km, 1.35 h
889 Kcal
70,2 kg (morgens)

(Meine kombinatorische Schätzung vorgestern war also erstaunlich genau, zumal die vierhundert Meter Unterschied auch daher rühren werden, daß ich heute den kleinen Umweg zum Job meines Sohnes nicht gegangen bin.

Wichtig derzeit: mir angewöhnen, sehr aufrecht, sehr gerade zu gehen, nicht mehr so vorgebeugt, wie es >>>> die Bauchnarbe erheischt. Statt dessen jeden Lebensbereich mit Bewußtsein wässern; genau daraus wächst Haltung.

Zweidreimal stehen geblieben, um etwas ins kleine Notizbuch zu schreiben, das noch ausgeführt werden will.)

 

Veröffentlicht unter Hauptseite, KREBSTAGEBUCH, Trainingsprotokolle | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Schreiben Sie einen Kommentar

Ohne mehr Nefud: Das Krebsbeendungs- oder doch nur neues Arbeitsversuchsjournal? nämlich des Dienstags, den 18. August 2020.

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

(Siehe auch >>>> Trainingsprotokoll) [Arbeitswohnung, 7.52 Uhr | 70,2 kg Erster Latte macchiato. france musique contemporaine: Penderecki, Requiem polonais] Ein wirkliches kleines Wunder sei es schon, sagte mein Onkologe gestern, als ich unseren ersten gemeinsamen Termin nach der Großen Enteinigung … Weiterlesen

Weitere Galerien | 1 Kommentar

Omisätze (10)

 

 

„Mühsam ernährt sich
das Eichhörnchen.“

Gewidmet den Damen*
Else Eggers (1903 – 1995)
Alma (1915 – 1981)
Emilie Hamel (1901 bis späte 70er Jahre)
Eva Berwig (1910 – 1998)
Hermine Mathilde Bretter (1846-1938)
Kreszentia Libiseller (1915-1992)
Doralice Graf geb Müller (1918-2007)
Rosa Balwer (ca.1898 – 1971)
Anna Hilser, geb Storz ( 1899-1986)
Elsbeth Kaschke (1920-1999)
Isolde v. Wilmersdorf (1941 – 2016)

____________
Omisätze 11 (folgt)
Omisätze 9 <<<<

Veröffentlicht unter AltesEuropa, Hauptseite | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreiben Sie einen Kommentar

16. August 2020: Abendspaziergang.

Kompletter Wiederaufbau nach, krebshalber, → Gastrektomie.
(Ab heute)

 

Ca. 8,5 km, 1.30 h
70,9 kg (morgens)

(Erst nach etwa der Hälfte Weges zu messen begonnen, als mir wieder auf- wie einfiel, daß mich zur Zeit sogar Spaziergänge anstrengen, so gar deutlich stärker als in den Hochphasen der vier präoperativen Chemozyklen. „Meine Güte, zu gehen ist ja auch Sport“, mußte ich denken und schaltete das Gerätchen ein. Wann indes ich wieder zu joggen beginnen werde, um vom Kraftsport zu schweigen, steht noch in den Sternen. Ich werde es aber morgen mit dem Onkologen besprechen. Ich möchte meinen definierten Körper unbedingt wiederhaben. Nur, wenn er intakt — mit meinem Mir im Takt — ist, wird es auch mein Geist wieder sein.)

Bei meinem Sohn, an der Eisdiele, eine kleine Pause eingelegt.

Veröffentlicht unter KREBSTAGEBUCH, Trainingsprotokolle | Schreiben Sie einen Kommentar

arbeiten wollen: Genervte Bemerkung im Krebstagebuch. Sonntag, den 16. August 2020.

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

[Siehe auch → Trainingsprotokoll] [Arbeitswohnung, 14.09 Uhr france musique contemporaine: Steven Stucky, Concerto for Orchestra No 2 (2003)] (Wieder ein mir neuer Name, den ich über das ausgezeichnete Netzprogramm france musique kennenlerne.)   Es ist schon etwas nervig. Seit drei … Weiterlesen

Weitere Galerien | 13 Kommentare

Nachlektorat: Wolpertinger oder Das Blau, Elfenbeins Berliner Neuausgabe. Vom Verleger. An den Verleger.

Weil indes der beharrlich die Augen geschlossen hielt und sich auch sonst nicht aus seiner Schlafstellung löste, kam der Lauscher um die Ahnung nicht herum, der Fette sei vermöge, durch die zugeklappten Lider zu schau­en. Wolpertinger oder Das Blau, dielmann … Weiterlesen

Weitere Galerien | 7 Kommentare

„… die auch Dante geatmet“. Friedrich Anderswelt: Die den Roman verbindende, ihn zugleich nämlich begründende Ästhetik. Gefunden bei Kantorowicz.

Diese Galerie enthält 1 Foto.

    → ANDERSWELT (ff): „Denn obwohl er mit dem Auflösen von Wundern, Zaubern und Mythen begann, schon indem er sie nutzte und verwirklichte, damit freilich auch neu zeugte, so war doch das bisher gültige Wunder deshalb noch nicht vernichtet, … Weiterlesen

Weitere Galerien | 14 Kommentare

Zwischenbescheid
SANAQABA
Arbeitswiederaufnahme
Friedrich Anderswelt

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

  Den ausgesprochen klugen → Rader schon „durch“, gestern mit dem berühmten Kantorowicz begonnen — wobei ich, wegen des an sich ernorm geschmackvoll gestalteten Umschlags, ein leichtes, doch deutliches Widerstreben spüre, das Buch offen herumliegen zu lassen. Denn das abgebildete … Weiterlesen

Weitere Galerien | 8 Kommentare