Schlagwort-Archive: Alban Nikolai Herbst

Puschkin im Arbeitsjournal des Sonntags, den 16. Februar 2020. Darinnen Nabokovs Onegin: eine Vor- und Vorwegnahme. Nabokov lesen, 21.

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

[Arbeitswohnung, 8.30 Uhr] Das war nun eine gute Woche. Zum einen Oliver Jungens Rezension → der Erzählbände in der, nach Jahren wieder, FAZ, zum anderen schickte mir, nachträglich zu meinem → Geburtstag, dessen Jubiläumsnummer nun wahrlich kein Anlaß zur Freude, … Weiterlesen

Weitere Galerien | 5 Kommentare

KOGNITION UND WÜRDE. Oliver Jungen in der FAZ über Wanderer und Wölfinnen, Erzählungen I & II.

13. Februar 2020, FAZ S. 10. Und mit meinem geliebten Max Ernst als „Aufmacher“-Bild — das vielleicht schönste Geschenk dieser Rezension:     Von heideggerhafter Seinsschwere ist hier nämlich nichts, kein Ding und keine Erinnerung. Obwohl die atmosphärischen und dystopischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeitsjournal, Hauptseite | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Bei Keith Jarrett, als er 1996 für alle Zeit in Napoli spielt
ANH liest nachts am 7. Februar 2020

[Aufnahme: Sarah Brendel]          

Veröffentlicht unter Gedichte, Hauptseite, Videos | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Der Sohn

Diese Galerie enthält 5 Fotos.

                                                              [Geburtsanzeige 30.1.2000]

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Martin Halter. In der FAZ. Die Niedertracht der Musik.

“Es ist schon irgendwie großartig, aber mich ekelt’s ein bißchen.” So kommentierte eben ein Freund die Bewegungsenergie dieser bereits in der online-Ausgabe der FAZ erschienenen Rezension: (…) Die dreizehn Erzählungen sind so kunstvoll und diszipliniert komponiert wie klassische Novellen oder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 4 Kommentare