Schlagwort-Archive: Arco Verlag

Alban Nikolai Herbst spricht
Alles, was die Welt ist
Zweihundertdreiundfünfzigster Tag
Fünfte Serie, Fünfter Tag
Das Ungeheuer Muse

|| „Das Grobe, das Zarte“ II

      Alban Nikolai Herbst Das Ungeheuer Muse Arco Wien & Wuppertal ISBN 978-3-938375-96-9 Hardcover gebunden 136 Seiten, 20 Euro → Bestellen

Veröffentlicht unter Gedichte, Hauptseite, JedenTagGedicht, Rezitation|Lesung, Videos | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Schreiben Sie einen Kommentar

Alban Nikolai Herbst spricht
Alles, was die Welt ist
Zweihundertzweiundfünfzigster Tag
Fünfte Serie, Vierter Tag
Das Ungeheuer Muse

|| „Die Schwangere“ II

      Alban Nikolai Herbst Das Ungeheuer Muse Arco Wien & Wuppertal ISBN 978-3-938375-96-9 Hardcover gebunden 136 Seiten, 20 Euro → Bestellen

Veröffentlicht unter Gedichte, Hauptseite, JedenTagGedicht, Rezitation|Lesung, Videos | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreiben Sie einen Kommentar


Alban Nikolai Herbst spricht
Alles, was die Welt ist
Zweihunderteinundfünfzigster Tag.
Fünfte Serie, Dritter Tag.
Das Ungeheuer Muse

|| „Nun bist du wieder da“ II

      Alban Nikolai Herbst Das Ungeheuer Muse Arco Wien & Wuppertal ISBN 978-3-938375-96-9 Hardcover gebunden 136 Seiten, 20 Euro → Bestellen

Veröffentlicht unter Gedichte, Hauptseite, JedenTagGedicht, Rezitation|Lesung, Videos | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 9 Kommentare

In den Zeiten Covid-19s
Alban Nikolai Herbst spricht
Ein Gedicht für jeden Tag
Zweihundertfünfzigster Tag.
Fünfte Serie, Zweiter Tag.
Das Ungeheuer Muse

|| „Entsteigende“ II

      Alban Nikolai Herbst Das Ungeheuer Muse Arco Wien & Wuppertal ISBN 978-3-938375-96-9 Hardcover gebunden 136 Seiten, 20 Euro → Bestellen

Veröffentlicht unter Gedichte, Hauptseite, JedenTagGedicht, Rezitation|Lesung, Videos | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Daß er die Wahrheit sagt, doch wie. Fast am Schluß des Arbeitsjournal dieses Freitags, den 22. April 2022, zur Wahrhaftigkeit. Sowie zuvor zur Wiederaufnahme der Videoserie, immer weiter dennoch zum Krieg und etwas, nämlich, Erfreuliches zu Teodor Currentzis.

Diese Galerie enthält 5 Fotos.

[Arbeitswohnung, 9.45 Uhr Anton Arensky, Zweites Streichquatett a-moll op. 35 (1894)] So sieht es hier jetzt also aus, nachdem ich → die Videoarbeiten wieder aufgenommen habe; mit alleine einem Raum verliert sich die Überschaubarkeit notwendigerweise; die Arbeitswohnung wird immer mehr … Weiterlesen

Weitere Galerien | 6 Kommentare

Ein Abend Pause von dem Krieg – hier. Das Nichtarbeitsjournal des Freitags, den 25. März 2022. Mit Endre Kukorelly im Collegium Hungaricum, Berlin. Dazu von Hummel der ungeklärte Wein.

Diese Galerie enthält 6 Fotos.

[Arbeitswohnung, 6.51 Uhr Der Amselhahn, in Ferne eine Krähe] Daß ausgerechnet enge hochgebildete und sensible intellektuelle Freundinnen und Freunde für den Kriegseintritt sind und also den Atomkrieg riskieren wollen, macht mich zunehmend ratlos („Wir werden dann schon sehen, wie weit … Weiterlesen

Weitere Galerien | Schreiben Sie einen Kommentar

Kriegskrank nun auch ich, eher aber trifft „gelähmt“. Das Weiterhinnichtarbeitenkönnenjournal des Dienstags, den 22. März 2022. Fast nur noch Ukraine.

Diese Galerie enthält 5 Fotos.

[Arbeitswohnung, 9.25 Uhr Kinderrufen vom Pausenhof. Sonne.] Daß mir ein Frühlingsanfang, noch dazu ein solcher, einmal keine Freude oder nur so geringe würde bereiten, hätte ich niemals geglaubt. Im Thälmannpark, jetzt schon, sind die Kirschblüten aufgesprungen, die von Mord nichts … Weiterlesen

Weitere Galerien | Ein Kommentar

Ganz vergessen mag ich meine Dichtung nicht: WARUM MUßTE DER MAESTRO STERBEN? Ute Stefanie Strasser über ANH, In New York, Manhattan Roman. In Faust Kultur.

Diese Galerie enthält 1 Foto.

    → D o r t :                

Weitere Galerien | Schreiben Sie einen Kommentar

„Wir kommen da mit sauberen Händen nicht mehr heraus“: Deutschlands zweite – der Bundesrepublik – quasi Wiederbewaffnung, nun atomar? Im Nichtarbeitenkönnenjournal des Sonntags, den 27. Februar 2022.

Diese Galerie enthält 7 Fotos.

[Arbeitswohnung, 15.40 Uhr] Ans Arbeiten ist nicht zu denken; statt dessen von → Scholzens Regierungserklärung an die Parlamentsdebatte verfolgt – wobei es schon  erbärmlich ist, daß die technische Ausstattung des Reichstagsgebäudes nicht nur keine störungsfreie live-Übertragung zuläßt, sondern die Störungen … Weiterlesen

Weitere Galerien | 3 Kommentare

„Alles ist Ereignis und Paranoia, Schwelle, Schachzug und Symbol.“ Samuel Hamen über ANHs „In New York | Manhattan Roman“. PODCAST.

„Daß im Oevre von Herbst, der bereits in seiner Anderswelt-Tri- logie eine phantastische, hypertrophe Megacity heraufbeschwor, ein New-York-Roman nicht fehlen darf, versteht sich von selbst.“ Jan Drees, Anmoderation         →  D o r t .     „Wenn dann auch noch Alban … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hauptseite, InNewYorkManhattanRoman, KYBERREALISM, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Ein Kommentar