Schlagwort-Archive: Künstlergebet

|CREDO|
Niemandes Herr sein

(außer im Spiel) und niemandes Diener (auch nicht des „Volks“ als Souverän). ___________________________ Credo 2010 (Kritikercredo) <<<< Credo 2006/2 (Künstlergebet) <<<< Credo 2006/1 (Verbeen) <<<< Credo 2004/2 <<<< Credo & Wille 2004/1 Kein Credo, nämlich Freier Geist <<<<

Weitere Galerien | Schreiben Sie einen Kommentar

Credo.

Diese Gefühle h a b en. Sich ihnen stellen, sie wollen, sich einlassen und durchwalken, sich aufschäumen lassen, niedergedrückt werden, verletzt werden und selber verletzen, heulen, aufbrausen, brüllen, sich lächerlich machen, beneidet, geküßt und begehrt sein, abgelehnt sein, ja getötet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeitsjournal, FrauenundMaenner, Kulturtheorie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreiben Sie einen Kommentar