Kurze Erklärung zu „Die Dschungel“.

Nein, kein Plagiat. Kein sich auf etwas Draufhocken, das schon da wäre, sondern ein altes Projekt, unter dessen Signet ich übrigens schon in den Siebzigern kleinere Texte publizierte. Das ist freilich mehr persönliche als eine öffentliche Literar-Geschichte. Verlag Die Dschungel also, Henstedt. Die erste Version der Orgelpfeifen erschien dort, damals noch unter dem Titel „Stiefelrot“, das Typoskript auf DIN A 6 verkleinert fotokopiert und geheftet und in einer Auflage von etwa 500 Stück unter die Leute gebracht.
Seit zwei Jahren plane ich, „Die neuen Dschungelblätter“ herauszugeben, folgen Sie den Links auf meiner Homepage… und dann wurde mir vor einigen Tagen klar, daß sie sich bereits entwickeln: hier.

Bleibt noch die Erklärung für das Geschlecht, will sagen: den Artikel. Kipling, auf den sich die Dschungelblätter immer wieder beziehen, verwendet „jungle“ weiblich, sie wird ihm zur poetischen Mutter – oder zur, um das zugleich zeitgenössisch wie metaphorisch-plausibel auszudrücken —> Matrix.

Über Alban Nikolai Herbst

https://de.wikipedia.org/wiki/Alban_Nikolai_Herbst
Dieser Beitrag wurde unter Arbeitsjournal veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .