Verneinung des billigen Zusammenhangs. Ins Poesiealbum des bürgerlichen Weihnachtsfestes geschrieben.

„Ich bin kein Mann der kleinen Worte.
Ich weiß, das stört Euch seit jeher.
Doch auch der kleinen T a t e n nicht.
Wär d a s nicht, stört’s kaum halb so sehr.“

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Verneinung des billigen Zusammenhangs. Ins Poesiealbum des bürgerlichen Weihnachtsfestes geschrieben.

  1. walhalladada sagt:

    Verstört… Der Dichter sucht entflammt nach Sinn und Wesen,
    gestaltet Fülle, Klang und Macht im Wort.
    Wir glauben’s und verwandeln’s ihm zur Tat,
    die groß in unseren kleinen Alltag scheint…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.