Daß es nie ist.

daß die Päonie auch Distel
kein Sofa nicht auch Streckbett
Umarmung nicht Würgen zugleich
ist
und jedes Haus Grube, in die du hineinfällst
wenn du umarmst

nicht dein Mund verflucht
ist
was er küßt zu verfluchen
noch die Hand, die‘s dir reicht
immer schon zuschlägt
und Versprechen Verrat

ist
kein Leuchten unter der Sonne
das nicht, dem es leuchtet
schließlich versengt
dir bleibt der Rückstand:
daß es nie ist.

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Daß es nie ist.

  1. montgelas sagt:

    „Minima Moralia – Reflexionen aus dem beschädigten Leben“ könnte ein ebenso guter Titel für dieses Gedicht sein. Denn Adornos Geist schwebt hier über der Asche. Wir wissen nicht, was der Grund für diesen Pessimismus ist. Auch ein Ahnen verbietet sich angesichts der negativen Dialektik dieser Poesie. Es wäre nur bloße Spekulation. Die Verse lesen sich wie ein Kommentar zu Heiner Müllers Zeilen von den Landschaften, die schön in den Zeiten des Verrats sind.Denn schön ist dieses Gedicht und seine melancholische, resignative Grundstimmung. Keine Rose ohne Dornen. Keine Sonne ohne Schatten.Und niemals Leuchten unter ihr, das nicht zugleich auch ein Verbrennen auflodernder Hoffnung ist. Die letzten Zeilen „ dir bleibt der Rückstand:/daß es nie ist. fordern zum Widerspruch: Denn in der Asche verbirgt sich immer ein Phoenix. Das Gedicht spart diese Erkenntnis aus und folgt damit Adornos Schwarzseherei. Es war Eichendorff, der das blühn der Päonie besang, ihr Alleinsein und nicht ihre Dornen beklagte.
    Kaiserkron und Päonien rot
    Die müssen verzaubert sein,
    Denn Vater und Mutter sind lange tot,
    Was blühn sie hier so allein?
    Der Dichter ist immer allein. Sein Atem kann in der noch warmen Asche das Feuer entfachen aus dem der Vogel wieder aufsteigen wird. Der Rückstand: /dass es nie ist verwandelt sich dann in ein:
    „ES WIRD SEIN“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.