muito frio. resfriado. cansado.
schnief- und schüttelleiden. harmlos, aber lästig. gestern betrachteten wir drucke von burle marx, der mann, der rios strand seinen wiedererkennungswert gab. auf dem strand das pflaster, grauweiß und wellenförmig. in berlins botanischem garten entdeckte er die pflanzen seiner heimat wieder. mit niemeyer rekultivierte er dann sein land als landschaft. brasiliens grünes gesicht trug brille und wellen warf sein haar. die lithographie ‚a boca do mato I‘ von 1993, ein jahr vor seinem tod, ist, wie viele drucke von ’93, deutlich unruhiger und farbdivergenter, die komposition franst, schließt nicht ein, spitzt zu, puffert flächig ab, aber rundet nichts, sehr schön sind die lithos aus diesem jahr. die galerie glatt, die, wo er drucken ließ, verlangt einen stolzen preis. mal schauen. eher nicht. schade.
danach in die teodoro sampaio, die möbel und musikstraße, in den kleinen percussionladen, der von oben bis unten mit schlag- und schüttelinstrumenten vollgestopft ist, pandeiros, handtrömmelchen und ziegenfüße erstanden. oh, selig ist das geräuschemachen. geschüttelte ziegenfüße klingen nach meerdurchspülten kieseln. die sonne kommt raus, füße wärmen.

in der kolibrikantine

orchideen, die nach schokolade duften, orchideen die nach kokos duften, ein besenstiel mit blüten, früchte, die an stämmen wachsen, ananas für die vase, p. waterhouse fragt: Glauben Sie mir das Wort Blume? ja, das glaube ich ihnen aufs wort.

wie kann man sich so missverstehen?

die frage sei doch, ob man überhaupt jemals die wahl habe?

orchideen mit rispen wie reißverschlüsse, orchideen flauschig, orchideen wie fleur de lis, flaschenbäume ohne blüten, blumen, wie sie blühen, und die vögel, die sie anziehen, orchideen für viel geld, orchideen für wenig geld, orchideen ohne blüten, orchideen, groß und obszön, orchideen, klein und übersehen, orchideen in cellophan, orchideen auf holz. orchideen.

was war nochmal die frage?

sao paulo – blumenmarkt – 26.1.2007

http://www.batucadas1000.com.br

http://rbm.yumyum.at/de/30_RBM

Dieser Beitrag wurde unter Tagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.