1980: Variationen für Sprache und Gitarre. ANH spricht Fantasie auf eine Wäscheleine. Mit Regine Hoch-Shekov.

(Vor fünfunddreißig Jahren! Nicht zu fassen):





Dieser Beitrag wurde unter Videos veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu 1980: Variationen für Sprache und Gitarre. ANH spricht Fantasie auf eine Wäscheleine. Mit Regine Hoch-Shekov.

  1. (Zu dem Stück schreibe ich noch etwas im Arbeitsjournal; wollte ich eigentlich sofort tun. Aber meine für morgen gebuchte Madame LaPutz schrieb eben, daß sie heute schon herkommen müsse. Also muß dringend und schnell aufgeräumt werden. Sieht chaotisch hier aus: Arbeitszeug über Arbeitszeug.)

  2. g a g a sagt:

    Interessant, dass sich das Timbre einer Stimme doch so sehr verändern kann. So viel heller. Und dazu der ungestüme Vortrag. (Dieses en garde!) Da wollte jemand etwas von der Welt. Aber ganz unbedingt.

    • „ungestüm“@g a g a: Ich werde morgen in meinem Arbeitsjournal darauf eingehen; heute schaffe ich eines wahrscheinlich nicht mehr.
      (Interessant dazu >>>> dieser Link, den ich eben fand, als ich en garde „sicherheitshalber“ nachsah. Sein Thema entspricht durchaus der psychischen Situation, der ich mich schon damals ausgesetzt sah.)

    • g a g a sagt:

      „Eine Metapher für das Leben, in dem es gilt, Angriffe zu parieren und selbst anzugreifen.“ Bin gespannt. Eine skorpionische Angelegenheit. Eine latent sehr gefährliche Präsenz schützt die sehr empfindlichen Eingeweide. Ich kenne mich da sehr gut aus.

    • @Gaga Nielsen. Hab’s >>>> jetzt getan, also a bisserl was zu dem Video erzählt.

      Schade übrigens, daß Vaginatanz >>>> vom Netz genommen wurde. Den hätt ich mir nun wirklich gerne angeguckt.

    • g a g a sagt:

      Den gab es nur im Netz der Träume der Verfasserin und in einer anderen Welt. Die Schreiberin des Traumtagebuchs war eine jahrelange Leserin meines Blogs und ich floss über die Jahre immer mehr in ihre Träume ein und sie schrieb sie auf. Aber in einer anderen Dimension sind alle Bilder abrufbar, auch ohne Cache.

      (ich sehe, ich muss den Kommentar etwas editieren, denn ich postete auf der Traumseite ja einen Kommentar, der ganz richtig war… ich meinte lediglich, dass es keine materialisierte Dokumentation davon gab, je)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.