Lauftraining: 6. 4. 2019

 

 

 

Friedrichshainpark. Sonne, 20 Grad bei leichtem, etwas kühlerem Wind. Ideal also. Zum ersten Mal auch wieder alles voller Ausflügler mit Grills.

8,8-km-Lauf + 1700 m gehen + 1700 m abermals laufen + 1700 m gehen | insg. 13, 9 km
Stretching

1032 kCal + 140 kCal Fahrrad hin & rück = 1172 kCal | 71 kg

(Jetzt beginnt die „schwierige“Abnehmzeit; die letzten anderhalb Kilos haften zäh, vor allem die häßlichen Seitenrollen sind von extrem sturem Charakter. Allerdings sind, nach Vergleichstabelle, die 15,6 % Körperfett für mein Alter ganz prima. Doch sind das nur Werte. In der Ästhetik ißt das Auge mit.
Noch immer deutlicher Muskelkater. Dennoch morgen wieder Krafttraining, allerdings „nur“ Rücken-, Bauch- und Beinpartien, jedenfalls wenn die Schmerzen an Schultern und den inneren Ellbogen noch anhalten sollten. Ich will da nichts überreizen, damit ich mich nicht selber für längere Zeit Schachmatt setze.)

Dieser Beitrag wurde unter Trainingsprotokolle veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One Response to Lauftraining: 6. 4. 2019

  1. Pingback: Böhmer im Nachgang sowie eine Dreingabe: Sexualität und Fruchtbarkeit. Das Arbeitsjournal des Sonnabends, den 6. April 2019. Also zur Poetik. | Die Dschungel. Anderswelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.