7. Februar 1955/2022.

Über Alban Nikolai Herbst

https://de.wikipedia.org/wiki/Alban_Nikolai_Herbst
Dieser Beitrag wurde unter Hauptseite, Tagebuch veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu 7. Februar 1955/2022.

  1. Oda sagt:

    Herzliche Glückwünsche zum Geburtstag! Ich hoffe, es gibt nur oder zumindest viele gute Gründe zum Feiern…
    🍾🥂💐

    Ich möchte die Gelegenheit nutzen, Sie auf eine historische Persönlichkeit aufmerksam zu machen, weil sie möglicherweise mit Ihrer Familie -sehr verzweigt- verwandt ist. Ich fand es per Zufall, da ihr Gemälde Gegenstand eines TV-Krimis war:
    Anne de Bretagne, die heimliche Hauptfigur in Art of Crime, Nr.1.
    Mich interessierte die Historie der Dargestellten und ich konnte sie bis zu der Heiligen Bertha im 8. Jahrhundert zurück verfolgen.
    Dann nahm ich Abzweige Richtung Gegenwart. wobei ich im 20. Jahrhundert auf Ihren Namen stieß, verbunden mit einer bürgerlichen Familie. Vielleicht haben Sie Interesse und einmal Zeit und Muße, das selbst zu eruieren, falls es nicht sowieso in den Urkunden Ihrer Familie vermerkt ist .
    Zumindest der Film ist nicht schlecht.

    Ein weiterhin gutes und erfolgreiches Jahr!
    🎊🎉📚✒️
    .
    PS.: Die Schrift hat sich leider von selbst so vergrößert. Ich kann es leider nicht ändern. Sorry!

  2. Bruno Lampe sagt:

    an den wänden
    liebt sich’s tändelnd
    bei den lenden
    anzubändeln
    nimm den flutenden
    neig nicht zu händeln
    ihn wird’s nicht blenden

    kaum dem meer entsprossen
    operationsentschlossen
    lebt er unverschlossen
    an den füßen flossen
    im wasser unverdrossen
    hadert nicht mit gossen
    es sei, sagt er, beschlossen

    raramente tentenna
    bisbiglia nomi come enna
    sa benissimo, daß, wenn er
    taumelt, hilft ihm der heil’ge jänner

  3. bersarin sagt:

    Alles Gute Ihnen und herzliche Glückwünsche zum Geburtstag und weiterhin Ihre Kreativität, Ihr Denken und Ihre ästhetische Phantasie.

  4. Franz-Josef Knelangen sagt:

    Fünfzig Jahre, stark und froh … nein, im Ernst: ad multos annos und kein neuerliches, wie auch immer geartetes Rendezvous mit Madame Ligeia!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .