Archiv der Kategorie: Buchverbot

Nächstes Verfahren & Aufruf zum Wetten & Bohlen.

[Altblogeintrag vom 02.10.2003, erstellt um 16:30 Uhr]   I Verfügungen, einstweils Jetzt also die zweite eV. Ich soll tatsächlich nicht mehr „aus dem Kopf rezitieren“. Formulier ich also: „XXXXXXXX XXX XXXXXX XXXX XXXXXXX XXXXXX“ -womit ich meine, daß mir kalt … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Poetik & Pornographie: Wo Schmerz war, soll Lust werden.

[Altblogeintrag freecity vom 02.10.2003, erstellt um 11:03 Uhr]   Sexualität spielt in meinem Gesamtwerk eine herausragende Rolle, allein weil sie die wirkmächtigste Kraft ist, die uns treibt. Tatsächlich garantiert ja nur sie das Weiterexistieren unserer Art, jedenfalls bislang (da ist … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Plötzlich Tagebuch. Buchverbot & Realität der Person auf der Bühne.

Ich war immer ein Gegner des Tagebuches; nun führe ich eines, das gleich von allem Anfang an öffentlich ist. Vielleicht habe ich diese Möglichkeit nun am Schopf gepackt, weil es mir ein weiteres Mal darum geht zu zeigen, wie das … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Was solch ein Prozeß a u c h heißt.

Nun muß der Verlag Tausende Überkleber für Tausende Prospekte drucken, die für die anstehende Buchmesse schon fertig gewesen sind, in Tausende Prospekte müssen diese Überkleber eingeklebt werden, und aus abermals Tausenden Prospekten müssen Seiten herausgenommen und möglicherweise an den shredder … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

W e l l e n. Weblogbuch Freecity. (Das Leben als einen Roman begreifen).

[Weblogeintrag des Samstags, den 11. Oktober 2003, 18:46]   [Name des Worddokuments: 12 Weblogeintrag 101003 (nachts Buchmesse). Erstellt am: Samstag,11. Oktober 2003, 18:46] Eintrag vom 11.10.2003 / 01:32 „Wenn es das Wahrscheinliche nicht ist, dann muß es, Watson, das U … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Altblog, Buchverbot | Hinterlasse einen Kommentar