Archiv der Kategorie: InNewYorkManhattanRoman

Tatsächlich hatte sich Talisker ein paar Stunden mit Clarissa vergnügt.

[Kapitel 31 & 32 <<<< dort.] Die hatte sich gestern nacht, kaum hatte sich hinter mir die Stiegentür geschlossen, an den Neuen herangemacht. Da ich ihr entgangen war, drängte es sie zur schnellen Beute. Talisker nippte, befangen, schien’s ihr, von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter InNewYorkManhattanRoman | 1 Kommentar

Alban Nikolai Herbst, In New York, Manhattan Roman, Kapitel 33 bis 35 <<<<.>>>> Alban Nikolai Herbst, In New York, Manhattan Roman, Kapitel 36 & 37.

Veröffentlicht unter InNewYorkManhattanRoman | 1 Kommentar

Talisker beendete sein Frühstück.

[Kapitel 33 bis 35 <<<< dort.] Mr. Thimble hatte drei Tische entfernt Platz genommen und schaufelte manisch crambled eggs in sich ein. Ohne ihn eines weitren Blickes zu würdigen, begab sich Talisker zurück auf sein Zimmer. Die Tür stand auf. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter InNewYorkManhattanRoman | 1 Kommentar

Talisker zögerte nicht lange.

[Kapitel 36 und 37 <<<< dort.] Ging nach Mr. Thimble fragen. der war im Speiseraum hocken geblieben. „Dieser Freund von mir…“ „Mr. Fred?“ „Mr. Meissen, wie sieht der jetzt aus? Hab ihn lange nicht gesehen. Er hat doch noch diese … Weiterlesen

Veröffentlicht unter InNewYorkManhattanRoman | 1 Kommentar

Alban Nikolai Herbst, In New York, Manhattan Roman, Kapitel 38 und 39 <<<< >>>> Alban Nikolai Herbst, In New York, Manhattan Roman, Kapitel 40.

Veröffentlicht unter InNewYorkManhattanRoman | 1 Kommentar

Vorsichtig drückte der Gast die widerstrebende Tür hinter sich zu.

[Kapitel 38 und 39 <<<< dort.] „Sehen Sie“, sagte er, „ich halte mein Versprechen. Beide Versprechen.“ „Hier herum… bitte“, sagte Olsen warm. Etwas vorgebeugt ging der alte, bewegungsbehinderte Mann dem Architekten voraus. Das Haus war von der Stromversorgung abgeschnitten, imgrunde … Weiterlesen

Veröffentlicht unter InNewYorkManhattanRoman | 1 Kommentar

Kaum war der Visionär in den Wagen gestiegen und fortgefahren, kamen, aber von hinten, die nächsten ans Haus.

[Kapitel 40 <<<< dort.] Talisker konnte sie nicht sehen. Trotzdem wartete er noch momentlang ab. Er war, aufgrund der Anschrift, die ihm Duschkin gegeben, ebenfalls nach Harlem gefahren. Und sah mich noch um die Ecke biegen, aber entschloß sich, erst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter InNewYorkManhattanRoman | 1 Kommentar

Der 4Train brachte mich midtown.

[Kapitel 41 bis 43 <<<< dort.] Ich hätte freilich auch ein Stückchen zurückgehen und die direkten Linien nehmen können. Aber nun hatte es dermaßen zu schütten begonnen, daß ein Spaziergang keine Freude mehr war. Außerdem täte mir, dachte ich, eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter InNewYorkManhattanRoman | 1 Kommentar

Mit einem einzigen Schlag war ich gefechtsunfähig gemacht.

[Kapitel 44 bis 47 <<<< dort.] Ich habe keine Erinnerung mehr. Bei dem einen Hieb kann es aber nicht geblieben sein, so zugerichtet, wie ich am Rinnstein der 31st St. zu mir kam. Schmerzhafte Stellen unter den Achseln. Es war … Weiterlesen

Veröffentlicht unter InNewYorkManhattanRoman | 1 Kommentar

Angel hielt sich immer nah an den Häusern.

[Kapitel 48 und 49 <<<< dort.] So wurde er, während er geradeaus bis Park Avenue und von dort senkrecht hoch zur Grand Central schlurfte, nicht ganz so naß. Denn der Regen hatte wieder eingesetzt. Obwohl, klamm war er ja sowieso, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter InNewYorkManhattanRoman | 1 Kommentar

…….

[Kapitel 50 und 51 (Anfang) <<<< dort.] Angel strich entlang den Läden Cafés Sushi Bankfilialen gewischte Stein- und Glashygiene, die Massenstaus lösten sich im konventionellen Nachtbetrieb auf. Man wartete an der 5th das Grünlicht der Ampel ab. Gottseidank daß der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter InNewYorkManhattanRoman | 1 Kommentar

…….

[Kapitel 51 (erste Fortsetzung) <<<< dort.] Mantler blies crescendo: aus dem Unhörbaren hinauf, solo, lange, ins sichSetzen hinein; es wurde so still, daß wieder eine Subway ferne übern Himmel flog, man spürte ein Zittern in den Armlehnen; die Türen um … Weiterlesen

Veröffentlicht unter InNewYorkManhattanRoman | 1 Kommentar

Mr. Thimble hatte sich betrunken in dieser Bar Ecke 65th Columbus Ave.

[Kapitel 51 (zweite Fortsetzung) <<<< dort.] Nun, auf seinem nervös gepeinigten Weg zur 54th, kam ihm Angel entgegen, aber die Männer erkannten sich nicht. Wie Scherenblätter, so waren ihre Welten auseinandergegrätscht innerhalb der letzten Stunden. Mr. Thimble blieb stehen, als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter InNewYorkManhattanRoman | 1 Kommentar

Kommentare. In New York, Manhattan Roman.

[>>>> Alban Nikolai Herbst, In New York, Manhattan Roman.] [Hier nun sämtliche bisherigen Kommentare. Dies ist der Beitrag auch für weitere Diskussionen. ANH, 19. 6. 2009.]

Veröffentlicht unter InNewYorkManhattanRoman | 11 Kommentare