Von Gielen.

>>>>
Den wichtigsten Berufsprinzipien, der deutlichen Darstellung der neuen Musik treu zu bleiben, heißt auch unweigerlich, sich immer weiter von der Kulturindustrie zu entfernen: vom Quotendenken, vom Eventdenken, vom Effekte machen, vom Drumherum reden, von der allgemeinen Riesenlüge. Wenn man einmal von mir gesagt hat: „Herr Gielen ist so wenig eventhaft“, so konnte man mir im Grunde kein größeres Kompliment machen. (…) Den Zustand unserer Gesellschaft und der Mehrzahl ihrer Mitglieder, so wie sie sich in der Kulturindustrie symptomatisch äußert, betachte ich zusehends als schlimm. (…) Kunst aber steht dagegen –, Musik steht dagegen: Sie ist eine Möglichkeit zu lernen.
Ich habe immer gemeint – und meine noch immer –, Funktion von Kunst und Musik sei es, den Menschen die Konflikte ihrer Zeit und ihres Inneren paradigmatisch vorzuführen – und nur das sei die Wahrheit der Kunst.

Erinnerungen

<<<<

Über Alban Nikolai Herbst

https://de.wikipedia.org/wiki/Alban_Nikolai_Herbst
Dieser Beitrag wurde unter Zitate veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .