B.L.’s 19.12. – Confusione

19.05
Wohl ist mir nicht gewesen heute. Fast wollte ich sogar dem Psychologen absagen: Was soll ich ihm erzählen heute? Immer nur die alte Leier. Es sind derzeit keine Entscheidungen möglich, weil kein Geld reinkommt. Jeden Vormittag dasselbe Spiel: Online-Konto aufrufen und frustriert feststellen, daß wieder keine der Rechnungen beglichen worden ist, die ich in der letzten Zeit ausgestellt habe (eine sogar im Mai über 150 Euro: ich schickte sogar eine Kopie vor kurzer Zeit). Aber es passiert absolut nichts. Insgesamt stehen über 6000 Euro aus. Auch der Versuch, eine meiner Agenturen in Rom anzurufen wegen einer weiteren Rechnung über 900 Euro (die bezahlen immer in bar) schlug gestern fehl, und brachte auch heute niemanden ans Telefon. Dennoch werde ich übermorgen nach Rom fahren: die erwähnte Beglaubigung hat ihre bürokratischen Schwierigkeiten überwunden. In Rechnung stellen kann ich das dieses Jahr nicht mehr: Morgen ist der letzte Tag für die Ausstellung von Rechnungen. Was bleibt: Die Versicherung bezahlen, die Mehrwertsteuer-Anzahlung fürs letzte Vierteljahr „tätigen“: Meine Ersparnisse sind bis auf ein Minimum flüssig gemacht, damit ich das alles überstehe. Also was sollte ich dem Psychologen sagen? Dennoch fuhr ich die 60 Kilometer bis Rieti. (Warum soll ich eigentlich meine Orte nicht nennen?). Etwas konfus redete ich heute bei ihm. Es ging um diese ganze Internet-Kommunikation, die mich wieder heillos durcheinander bringt und alle Grenzen zwischen Bejahung und Verneinung verwischt (vgl. http://parallalie.twoday.net ): und mich in einen Limbus verfrachtet, in dem weder Gut noch Böse herrschen. Herrschen aber tut mitnichten mein Selbst in solchen Situationen. Sowieso immer wieder dieses Gefühl, nicht meiner selbst Herr zu sein. Soweit so gut und so schlecht von HERRn Lampe. Dem’s ums Laufen geht. Bevorzugtes Präfix: WEG.

Dieser Beitrag wurde unter Tagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.