B.L.’s 22.4. – Alma : bepelzt

16.59
Die Kommentare zu meinem Beitrag von gestern haben mich belustigt, aber basieren auf einem ungenauen Lesen. Denn ich lernte in Irland Judy Epstein kennen. Ihre Freundin, mit der sie unterwegs war, schickte mir indes ein paar Bücher: „Gravity’s Rainbow“ im Original-Paperback, „Howl“ von Ginsberg (der war außer Fried auch damals auf der Piazza Signoria beim Poetenfestival, bei dem ich meine De-jure-Frau kennenlernte), eine Prosa-Anthologie und „Earth House Hold“ von Gary Snyder. Aber irgendwie verlief sich diese Korrespondenz mit der Freundin schon recht früh im Sande. Und so kämpfte ich mich denn durch „Gravity’s Rainbow“, ohne davon viel begriffen zu haben. Erst im letzten Jahr folgte nach langer Zeit die Lektüre der Jelinek-Übersetzung. — Die Katze (nicht der kastrierte Kater) schläft auf dem Schreibtisch und mag nun die Alma Picchiola illustrieren. Der Versuch einer Übersetzung ins Italienische ist nun doch wieder im alten Blog gelandet, weil mittlerweile der Editor wieder reibungslos funktioniert und ich dort eher noch Leute anlocken kann durch die Einladungen, die ich zu den scheinbar beliebten Gemeinschaftsblogs erhalten habe. D.h., ich sollte dort wieder regelmäßig etwas einstellen, um das Süppchen warm zu halten. Also http://terzariva.splinder.com .

Gestern Abend reichlich Whisky getrunken, am Schreibtisch eingeschlafen, gegen 2 Uhr nachts aufgewacht, heute morgen um 9 erst aufgestanden… ich spürte ihn noch, den Alkohol und ließ den Tag sehr sehr behutsam angehen. Das Pensum war glücklicherweise kein allzu großes. Für morgen brauche ich allerdings mehr Disziplin und ein früheres Aufstehen. Abgabetermine.

Dieser Beitrag wurde unter Tagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu B.L.’s 22.4. – Alma : bepelzt

  1. tja sagt:

    meret oppenheim das foto finde ich saustark.
    es erinnert mich an die pelzobjekte von meret oppenheim.
    schön dieser übergang von fell zu schrift- ich finde das ästhetisch und inhaltlich reizvoll.
    diese katze hat sich eine passende stelle zur illustration ihres gemütes ausgesucht… ruhe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.