Die Brüste der Béart, 15. No XVIII: Dithyrambos 3 (2): aus Versen Paulus Böhmers ihm zur Hommage. Aus der vierten Fassung, nunmehr in Strophen.

(…)

Nicht daß mein Gesicht in Deinem Schoß
sich je bewegt hätte | bei Lucinde
hinter den Riffen). | Ach, Béart, es hängen
am windkalten Baum die Götter.

Hochgerutschte Röcke und Strapse
flimmern ins Halleluja des Utangs,
in die Schnuten der Eiderenten, |
über die Hüften der ruhenden Giorgina –

oh Béart, Deine Estragonschultern!
Zartbitterbucht, Melissenhaut! |
Oh Du | mein Herz, mein Königsgrätz, |
wie feierlich sind Deine Brüste!

(…)


>>>> Die Brüste der Béart 16
Die Brüste der Béart 14 <<<<

Dieser Beitrag wurde unter FrauenundMaenner, Gedichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Responses to Die Brüste der Béart, 15. No XVIII: Dithyrambos 3 (2): aus Versen Paulus Böhmers ihm zur Hommage. Aus der vierten Fassung, nunmehr in Strophen.

  1. (Bewußt ist ein Ausschnitt gewählt, der sich >>>> mit diesem überschneidet. So wird hier, in einer Arbeitsschau, die Veränderung klar, die eine Strophenform gegenüber dem „ungebundenen“ Langgedicht bedeutet: der Ton vibriert neu, distanziert sich zumal, bei völlig gleicher Wortstellung, vom Originalen der Zitate, und die neuen Sinnzusammenhänge werden plastisch.
    Noch stehen die |-Zeichen im Text, die anzeigen, wo verschiedene Verse Böhmers aus ganz verschiedenen Büchern miteinander verbunden sind; in der schließlichen Fassung werden diese Zeichen gelöscht sein. Denn ich verwende sie „normalerweise“ zur rhythmischen Strukturierung, was hier eben nicht der Fall ist. Aber vielleicht werde ich dies, die Strukturierung, in der „Endfassung“ wieder hinzufügen, so freilich, daß es nichts mehr mit der Zitatenunterscheidung zu tun haben wird, sondern dieses Gedicht noch ein Stück näher an meine eigene Poetik rückt.)

  2. Shhhhh sagt:

    Das Königsgrätz sieht seltsam aus…

    • @Shhhh: Ja, aber es steht so da, ich will keines der Zitate verändern. Und dadurch, daß auch Austerlitz, Waterloo und andere solche Orte folgen, hebt sich die Irritation meinem Gefühl nach auf, bzw. ist gewollt (was einer Aufhebung entspräche).
      Ich will nicht den ganzen Text hier einstellen, auch nicht einen fertigen Auszug, schon weil die eigentliche Veröffentlichung den Herausgebern des Paulus-Böhmer-Hommagebandes zusteht, sowie-sowieso dem Verlag.

  3. Pingback: Erdhalme, hymnisch. Im Arbeitsjournal des Sonnabends, den 7. Juli 2018. | Die Dschungel. Anderswelt. Von Alban Nikolai Herbst

  4. Pingback: Springen zwischen den Welten, mit Ramirer, Böhmer und Schnee. Das Arbeitsjournal des Mitwochs, den 3. April 2019. Dazu der „Unhold“ mal wieder, doch diesmal auch als Druide | Die Dschungel. Anderswelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.