Lauftraining. 15. 4. 2018

Friedrichshainpark, 9,6 km (= 7 Parkrunden), davon 7 km durchgelaufen, dann gegangen. / insgesamt 1h 15min.

[856 kCal  (inkl.Rad-An- und Rückfahrt) / 77,4 kg]

(Fünf gelaufene Parkrunden sind genau die Hälfte des von mir wieder angestrebten Ziels, dies nämlich knapp 14 Kilometer täglich. Genau, wie ich’s bis vor zwei Jahren zumindest alle zwei Tage lief. Prima. Dabei hatte ich befürchtet – nachdem ich gestern der Flugverspätung wegen doch nicht mehr in den Park kam -, die Zwei-, nun sogar Dreitagepause werde mich „zurückwerfen“. So war’s vorhin aber nicht. Sogar das schon erreichte Gewicht hat mein Körper gehalten, obwohl ich meine Abstinenz unterbrochen und nicht nur an den beiden >>>> Lese>>>> abenden wieder Alkohol, vor allem Wein getrunken, sondern gestern beim Apero auch einige „Brötli“ gefuttert habe – zu Bündnerfleisch und reichlich Schweizer Bergkäse.)

Abermals keine Luftprobleme beim Laufen, und der Kreislauf meldete sich erst beim Spätmittagsschlaf, nachdem ich vorher noch, eine reichliche Stemmerei von Tüten (es gibt hier keine Schränke), die Winter- gegen meine Sommerkleidung ausgetauscht hatte.

Seit gestern abend zurück in Abstinenz und „Diät“. Allerdings habe ich einen Cigarillo geraucht, was ich ja auch vorerst sein lassen will.

Dieser Beitrag wurde unter Trainingsprotokolle veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.