Schon die Tatsache,

daß überhaupt noch ernstlich von „Tabus“ gesprochen wird, etwa des Inzests oder der Nymphophilie, ist Ausdruck eines unfreien, inneren Kleinbürgertums, nämlich als Gefühl internalisierter Moral, nicht etwa eine (für oder gegen etwas) Entscheidung aus Gründen, ja nicht einmal eine aus Furcht.

DLXXII

Hierzu ein alter, sehr alter Aphorismus (aus dem Jahr 1976 – als ich noch, mit einundzwanzig,  unter „Alexander Ribbentrop“ schrieb — das „v.“ ließ ich der von mir subkutan mitempfundenen „linken“ Zeitbefindlichkeit halber weg):

 

Hoffnungsschimmer
Daß im Zeitalter der Verhütungsmittel die Geschwisterliebe möglich ward.

 

This entry was posted in Hauptseite, NOTATE, Paralipomena and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .