Schlagwort-Archive: ANH

Erst barfuß, und aber dann geht es los! Das Arbeitsjournal des Sonnabends, den 30. Juli 2022, sowie Tagebuch des Freitags, den 29. — darinnen Bemerkungen zur Polyneuropathie. | Sowie, nämlich endlich: Beginn des ersten neuen, nämlich dreiunddreißigsten Triestbriefs. Und Buchungen dazu. Briefe nach Triest, 50. Neuschriften (1).

Diese Galerie enthält 18 Fotos.

[Arbeitswohnung, 7.17 Uhr Stille, fast sonntäglich bereits. Seltsames Vermissen rauschenden Regens.] D a s sind Töne, die ich vom „klassischen“ Literaturbetrieb nicht nur nicht gewöhnt bin, sondern so noch niemals gehört habe: Sehr geehrter Alban Nikolai Herbst, anläßlich des bevorstehenden … Weiterlesen

Weitere Galerien | Schreiben Sie einen Kommentar

Wien 1: Schlußlektorat in Bad Fischau. Die ersten beiden Tage. (Als Arbeitsjournal des Donnerstags, den 21. Juli 2022.)

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

          Anderthalb Stunden Besprechung und ggbf. Veränderung, eine dreiviertel Stunden schwimmen, anderthalb Stunden Besprechung und ggbf. Veränderung, anderthalb Stunden schwimmen, anderthalb … — Vom morgens ab etwa 10 Uhr (Hinfahrt ab Wien Mitte 8.43 Uhr) bis … Weiterlesen

Weitere Galerien | Schreiben Sie einen Kommentar

Nach Wien! Im Arbeitsjournal des Dienstags, den 19. Juli 2021. Mit Sommers Hitzewellenchaos bei der DB.

Diese Galerie enthält 7 Fotos.

[Arbeitswohnung, 8.56 Uhr] Chaos offenbar bei der Bahn. An sich habe ich einen Supersparpreiszug gebucht, der heute erst um 22.19 Uhr ab Gesundbrunnen geht und aber einige kleine Tortur bedeuten dürfte, da er bis Wien an die dreizehn Stunden braucht; … Weiterlesen

Weitere Galerien | Schreiben Sie einen Kommentar

Zur Zahl 13: Briefe nach Triest, 47. Wiederaufnahme, Überarbeitung 7 (dritter Durchgang).

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

[Aus dem dreizehnten Brief] (…) Die Zahl, Geliebte, dreizehn, Dienstag, 8.25 Uhr Stan Getz at Montmartre, live 1977 die geliebte 13, Herz, spielt in meinem Denken und darum auch Empfinden eine große Rolle; ich sollte sie ihr auch hier zukommen … Weiterlesen

Weitere Galerien | Schreiben Sie einen Kommentar

Für die Freilassung Julian Assanges. PEN Berlin, 3. Juli 2022, am Brandenburger Tor vor der US-amerikanischen Botschaft.

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Auf der Demonstration für Julian Assange. [V.r.n.l.: Joachim Helfer, Michael Sontheimer, Elke Schmitter, Eva Menasse, ANH] **** Da erscheint natürlich jetzt ein Problem mit unseren in Sachen Ukraine Verbündeten und der geforderten westlichen Einheit; es hat schon seinen Grund, daß … Weiterlesen

Weitere Galerien | Schreiben Sie einen Kommentar

Das Arbeitsjournal des Donnerstags, den 30. Juni 2022. Zu den Triestbriefen, ff.

Diese Galerie enthält 1 Foto.

[Arbeitswohnung, 9.17 Uhr] In der Dichtung besteht solch eine Gußform aus Lebensmaterial, hier jetzt dem Euren. Allerdings muß, was tatsächlich geschah, den poetischen Notwendigkeiten angepaßt werden. Kein Roman, auch keiner aus Briefen, gibt die Realität eins zu eins wieder. Da … Weiterlesen

Weitere Galerien | Schreiben Sie einen Kommentar

„Les lys du jardin sont flétris“: Die Dame Apollinaires. Kleine Poetiken (7).

Diese Galerie enthält 1 Foto.

  La Dame Toc toc Il a fermé sa porte Les lys du jardin sont flétris Quel est donc ce mort qu’on emporte Tu viens de toquer à sa porte Et trotte trotte trotte Trotte la petite souris Die Dame … Weiterlesen

Weitere Galerien | Ein Kommentar

„Falbins Krise“. Die Verwirrung des Gemüts (1983), Bearbeitung Zweiter Hand für die Neuausgabe bei Elfenbein. Textvergleich 10

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Buchfassung 1983: (…) Und konnte sich Falbins immer weniger erwehren. Wo Laupeyßer ging oder saß, sogar beim Fernsehen, blieb Falbin in unmittelbarer Nähe. Er ließ nicht locker, als beabsichtigte er bösartig, Laupeyßer zu einer Entscheidung vorzutreiben. Der spielte dann allen … Weiterlesen

Weitere Galerien | Schreiben Sie einen Kommentar

„Wollen Sie mit mir schlafen?“ Die Verwirrung des Gemüts (1983), Bearbeitung Zweiter Hand für die Neuausgabe bei Elfenbein. Textvergleich 9

  Buchfassung 1983: (…) Sie hatten sogar Schach gespielt, waren zeitweise in Schweigen verfallen, hatten sich dann angeschaut, erst verstohlen, schließlich offen, Auge in Auge, lächelnd, bis Falbin leicht mit dem Kopf zuckte, sich abwandte, errötete. – Zum anderen war … Weiterlesen

Weitere Galerien | 2 Kommentare

Alban Nikolai Herbst spricht
Alles, was die Welt ist
Zweihundertachtundfünfzigster Tag
Fünfte Serie, Zehnter Tag
Das Ungeheuer Muse

|| „Neapel im April“ II

      Alban Nikolai Herbst Das Ungeheuer Muse Arco Wien & Wuppertal ISBN 978-3-938375-96-9 Hardcover gebunden 136 Seiten, 20 Euro → Bestellen

Veröffentlicht unter Gedichte, Hauptseite, JedenTagGedicht, Rezitation|Lesung, Videos | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Schreiben Sie einen Kommentar

Alban Nikolai Herbst spricht
Alles, was die Welt ist
Zweihundertsiebenundfünfzigster Tag
Fünfte Serie, Neunter Tag
Das Ungeheuer Muse

|| „Nachtbild mit Kirke“ II

      Alban Nikolai Herbst Das Ungeheuer Muse Arco Wien & Wuppertal ISBN 978-3-938375-96-9 Hardcover gebunden 136 Seiten, 20 Euro → Bestellen

Veröffentlicht unter Gedichte, Hauptseite, JedenTagGedicht, Rezitation|Lesung, Videos | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Schreiben Sie einen Kommentar

Alban Nikolai Herbst spricht
Alles, was die Welt ist
Zweihundertsechsundfünfzigster Tag
Fünfte Serie, Achter Tag
Das Ungeheuer Muse

|| „Yüe-Ling“ II

      Alban Nikolai Herbst Das Ungeheuer Muse Arco Wien & Wuppertal ISBN 978-3-938375-96-9 Hardcover gebunden 136 Seiten, 20 Euro → Bestellen

Veröffentlicht unter Gedichte, Hauptseite, JedenTagGedicht, Rezitation|Lesung, Videos | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreiben Sie einen Kommentar

Alban Nikolai Herbst spricht
Alles, was die Welt ist
Zweihundertfünfundfünfzigster Tag
Fünfte Serie, Siebter Tag
Das Ungeheuer Muse

|| „Abschied“ II

      Alban Nikolai Herbst Das Ungeheuer Muse Arco Wien & Wuppertal ISBN 978-3-938375-96-9 Hardcover gebunden 136 Seiten, 20 Euro → Bestellen

Veröffentlicht unter Gedichte, Hauptseite, JedenTagGedicht, Reisen, Rezitation|Lesung, Videos | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreiben Sie einen Kommentar