Archiv der Kategorie: Filme

Zu Serdar Akars Tal der Wölfe.

Siehe >>>> Arbeitsjournal des 16. März 2013.

Veröffentlicht unter Filme | 1 Kommentar

Jonny Lee Millers Sherlock Holmes: E l e m e n t a r y.

Im >>>> Arbeitsjournal des 10.März 2013: (Im Beitrag ein bißchen runterscrollen).

Veröffentlicht unter Filme | 1 Kommentar

Utopie, viehisch: Tarantinos Django.

Bis zur Hälfte ein des Witzes ihrer doppelt halb vorhersehbaren Dialoge halber halbwegs passabler Film, der aber bald schon nur noch das tarantinotypische, geradezu ritualisierte Blutspritzweg und Wichsdirwasamquälenandrer feiert: ein auf seine sowieso schon zu lange Dauer unausdrückbar öder, weil … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Filme | 9 Kommentare

„Cloud Atlas“ der Gebrüder Wachowski und Tom Tykwers.

Im >>>> Arbeitsjournal dort. P.S.: Unter dem dortigen Text, in den Kommentaren, >>>> Bemerkungen zur Veränderung der Wahrnehmungsästhetik.

Veröffentlicht unter Filme | 1 Kommentar

ARGO. Von Ben Affleck.

Im Arbeitsjournal >>>> dort.

Veröffentlicht unter Filme | 1 Kommentar

SKYFALL. Von Neal Purvis, Robert Wade und John Logan in Sam Mendes‘ Regie. Gesehen am 3. November 2012.

An sich muß über diesen Film nicht gesprochen, also auch nicht geschrieben werden. Er ist, kurzum, schlecht. Und dennoch verschuldet er nun einige meiner Sätze – nicht so sehr deshalb, weil Daniel Craig hier weniger untief als in seinen vorigen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Filme | 13 Kommentare

Leos Carax: Holy Motors ODER Kein Geheimnis ist. Das enttäuscht am Ende d o c h.

Vielleicht soll man nicht solche Erwartungen haben: Zum einen gehören Leos Carax‘ ersten beiden Filme zu meinen Kino-Heiligtümern, „Les amants du Pont-neuf“ von 1991, viel mehr aber noch das Debut, >>>> „Mauvais sang“ von 1986 – sowie, damit zusammenhängend, gefällt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Filme | 2 Kommentare

Zu Ridley Scotts „Prometheus“.

>>>> Dort.

Veröffentlicht unter Filme | 1 Kommentar

DER BRAND. Von Brigitte Maria Bertele.

(Besprechung >>>> im Arbeitsjournal des 21. Junis 2012).

Veröffentlicht unter Filme | 1 Kommentar

„Man muß bluten.

Erst dann weiß man, daß Blut da ist.“ Tom Shankland/Clive Bradley, >>>> W Δ Z.

Veröffentlicht unter Filme | 3 Kommentare