Archiv des Autors: Paul Reichenbach

A.D. V Kal. Sept. Anno 2762 a.u.c.

Fünfter Tag vor den Kalenden. Dies comitialis. Die Haedi (Ziegenböcklein – zwei Sterne im Sternbild des Fuhrmanns) gehen auf. Es weht der Favonius, selten der Auster mit Regen (Columella). Ich mußte mir tatsächlich den Wecker stellen, weil es spät geworden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tagebuch | 1 Kommentar

A.D. VI Kal. Sept. Anno 2762 a.u.c.

Achter Tag vor den Kalenden. Dies comitialis. Kleine Ausfälle zur Zeit in der Unerlöstheit. Gut tat mir gestern, nicht zu Hause gewesen zu sein am Abend. Nicht unbedingt der Inhalt des Abends bei MM in einer ausschließlichen Männerrunde (fluktuierend zwischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tagebuch | 1 Kommentar

A.D. VIII Kal. Sept. Anno 2762 a.u.c.

Achter Tag vor den Kalenden. Dies comitialis. An diesem und an den beiden folgenden Tagen tritt laut Columella das Herbstäquinoktium ein. Laut Plinius nur an diesem Tag. Die spontanen Lesarten: zwei Prostituierte seien in Bari von einem Auto überfahren worden. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tagebuch | 1 Kommentar

A.D. IX Kal. Sept. Anno 2762 a.u.c.

Neunter Tag vor den Kalenden. Dies nefastus publicus. Markt. Geburtstag des Augustus. Am Morgen beginnt der Zentaur aufzugehen, was schlechtes Wetter und manchmal Regen bedeutet (Columella). Die morgendliche Kälte, dann in Rom drei-vier Papiertaschentücher, um den Schweiß abzuwischen, der mir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tagebuch | 1 Kommentar

A.D. X Kal. Sept. Anno 2762 a.u.c.

Zehnter Tag vor den Kalenden. Dies comitialis. Markt. Das Schiff Argo geht unter. Schlechtes Wetter, manchmal auch Regen (Columella). Praktische Chemie heute. Ich hatte die Flasche mit den Feigen und dem Zucker zu fest verschlossen und wollte sie nur mal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tagebuch | 1 Kommentar